Rahmenbeschluss zur Umsetzung von LEADER+ 2000 - 2006

5,5 Millionen Euro Regionalförderung bewilligt

St.Pölten (NLK) - LEADER ist eine seit 1991 bestehende Gemeinschaftsinitiative der EU zur Förderung innovativer Strategien in ausgewählten ländlichen Regionen. Wesentliche Elemente dieser Initiative sind integrierte regionale Entwicklungsstrategien, das Mitwirken der lokalen Bevölkerung und die intensive Zusammenarbeit bzw. Vernetzung der ländlichen Gebiete.

Am LEADER+ Programm, bei dem alle nichtlandwirtschaftlichen Projekte zur Förderung eingereicht werden können, werden in Niederösterreich voraussichtlich zehn Regionen teilnehmen. In diesem Zusammenhang hat die NÖ Landesregierung zuletzt zur Umsetzung der EU-Regionalpolitik in der Gemeinschaftsinitiative LEADER+ von 2000 bis 2006 für Bewilligungen im Zeitraum 2002 - 2006 einen finanziellen Rahmen zur Aufbringung der erforderlichen nationalen Mittel in der Höhe von 5,5 Millionen Euro aus Regionalförderungsmitteln beschlossen.

Gefördert werden damit einerseits Maßnahmen mit indirekter regionalwirtschaftlicher Wertschöpfung zur Stärkung nicht einnahmenschaffender Entwicklungsansätze wie beispielsweise die Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen, die Erstellung von Entwicklungskonzepten, die Errichtung von touristischen Infrastrukturmaßnahmen, Werbemaßnahmen und Forschungs- bzw. Entwicklungsprojekte.

Andererseits werden auch Maßnahmen mit direkter regionalwirtschaftlicher Wertschöpfung zur Förderung einer einkommensschaffenden Entwicklungszusammenarbeit unterstützt, etwa die Organisation von Veranstaltungen und Ausstellungen, kulturtouristische Projekte, die Errichtung von touristischen Informationseinrichtungen mit Eintrittslösung sowie betriebliche Maßnahmen zur Qualitätssteigerung und Marktprofilierung.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK