Schneeberger: VP-Klubklausur zum "Arbeitsplatz Niederösterreich"

Weiter mit voller Kraft zur Stärkung des Arbeitsmarktes

St. Pölten (NÖI) - Die heutige Klubklausur der VP NÖ steht im Zeichen des Arbeitsplatzes Niederösterreich. Durch rechtzeitig gesetzte Maßnahmen zur Belebung des Arbeitsmarktes, eine aktive Betriebsansiedlungspolitik und die Technologieoffensive hat NÖ bereits frühzeitig Initiativen gesetzt, um einer international schwierigen Konjunkturphase aktiv und effizient entgegenwirken zu können, betont der Klubobmann der VP NÖ Mag. Klaus Schneeberger.****

Entgegen aller Unkenrufe ist die Arbeitslosenquote in Niederösterreich mit 6,2% die zweitniedrigste der vergangenen zehn Jahre. Die VP NÖ wird weiterhin den konsequenten Weg einer zukunftsorientierten Arbeitsmarktpolitik fortsetzen. Mehr noch: Die Arbeitsmarktpolitik wird wichtigstes Thema unserer politischen Arbeit sein. Dass Niederösterreich die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt hat, zeigt der bereits im Herbst von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll initiierte Baugipfel. Dadurch wurden Investitionen von 2 Milliarden Schilling vorgezogen und 3000 Arbeitsplätze in der Baubranche geschaffen. Ziel der heutigen Klubklausur ist es, die Situation am NÖ Arbeitsmarkt und die daraus resultierenden Bedürfnisse genau zu analysieren, so Schneeberger.

Für die VP NÖ ist jeder Arbeitsloser einer zuviel. Mit der Schaffung von neuen zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen, durch die Ansiedlung innovativer Unternehmen und mit Beschäftigungsprojekten, für jene die keine Arbeit finden, werden wir auch künftig mit vollem Einsatz für die Stärkung des Arbeitsplatzes Niederösterreich sorgen, stellt Schneeberger klar.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI