KPNQwest legt im IP VPN-Geschäft zu

Wien (OTS) - KPNQwest, führendes paneuropäisches Datenkommunikations- und Hosting-Unternehmen, gewinnt 50 Prozent der IP VPN-Aufträge aus den Ausschreibungen, an denen sich das Unternehmen beteiligt hat. Dies ergibt eine Studie des Beratungsinstituts BRC. KPNQwest konnte ihren Kundenstamm in der IP VPN-Technologie auf 230 Kunden aus allen Branchen erweitern. Dazu zählen unter anderen der Schweizer Finanzdienstleister swissinvest.com, der Energiekonzern Rompetrol sowie Dell. Das IP VPN-Angebot von KPNQwest wird über den eigenen Glasfaser-Backbone, EuroRings(TM) angeboten, der an ein globales Netzwerk mit insgesamt 160.000 Kilometern Länge angeschlossen ist. Unternehmen erhalten dadurch Zugriff auf nahezu unbegrenzte Bandbreite. Mit dieser Infrastruktur können bandbreiten-intensive und laufzeitkritische Anwendungen wie IP Voice gleichzeitig und mit niedrigen Latenzzeiten bereitgestellt werden.

Den vollständigen Pressetext finden sie unter
http://www.focus-coms.at/press/showtext.asp?ID=583&rURL=/start.asp
zum download!

Rückfragen & Kontakt:

Fleur-Christine Swoboda, MAS
KPNQwest Austria
+43-1-899 33-349

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS