Lunacek: Was wurde aus humanitären Aufgaben der österreichischen Soldaten in Afghanistan?

Grüne fordern Aufklärung über geplante Aktivitäten

Wien (OTS) Aufklärung über die geplanten Aktivitäten der österreichischen Soldaten der ISAF-Truppe für Afghanistan fordert heute die außenpolitische Sprecherin der Grünen, Ulrike Lunacek. "Beim Rat von Laeken sprach Außenministerin Ferrero-Waldner noch vom Einsatz für Minenräumung. Generaltruppeninspektor Pleiner erwähnte gegenüber der APA vom 18. Dezember 2001 Aufgaben im Bereich der Trinkwasseraufbereitung oder Unterstützung im Sanitätsbereich. Laut Ministerratsbeschluß vom 8. Jänner 2002 soll die Hauptaufgabe der österreichischen Elitesoldaten jedoch die Sicherung und Bewachung von Gebäuden sein," kritisiert Lunacek.

Lunacek fordert von Außenministerin Ferrero-Waldner und Verteidigungsminister Scheibner Aufklärung darüber, was aus den noch im Dezember geplanten Aktivitäten geworden ist. "Hat humanitäre Hilfe durch österreichische Soldaten eine derart kurze Ablaufzeit?" fragt Lunacek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6707
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB