WESTENTHALER (3): "Volksbegehren ist letzte Chance, um Temelin zu verhindern"

FPÖ garantiert Überparteilichkeit

Wien, 2002-01-09 (fpd) - "Die Freiheitlichen garantieren die Überparteilichkeit dieses Volksbegehrens", betonte FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler im weiteren Verlauf seiner heutigen Pressekonferenz. ****

"Es geht uns nicht um einen parteipolitischen Erfolg, es geht uns um die Sache", erklärte Westenthaler. Auch bei einem großen Erfolg werde es kein Erfolg für die Freiheitlichen sein, sondern ein Erfolg für die österreichische Bevölkerung.

Wenn das Volksbegehren aber ein Mißerfolg werde, müsse man offen und ehrlich sagen, daß der Widerstand gegen die Atomlobby gescheitert sei. Dann müsse Österreich und die österreichische Bevölkerung mit dieser täglichen lebensgefährlichen Bedrohung an der Grenze leben. Dann gebe es auch kein weiteres Instrument mehr, dieses Atomkraftwerk zu Fall zu bringen. "Das Volksbegehren nächste Woche ist die garantierte letzte Chance, um Temelin zu verhindern", stellte Westenthaler klar, der ankündigte, daß das FPÖ-Neujahrstreffen kommenden Sonntag ganz im Zeichen der Anti-Atom-Bewegung stehen werde. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC