Kräuter: "Blauer Postenschacher im Haupt-Ressort" - SPÖ bringt parlamentarische Anfrage ein

Hat Haupt die akademische Qualifikation von Dr. Christine Weber auch exakt geprüft?

Wien (SK) Eine parlamentarische Anfrage der SPÖ zum "neuesten blauen Postenschacher" im Ressort von Sozialminister Haupt (FPÖ) kündigte am Mittwoch SPÖ-Rechungshofsprecher Günther Kräuter gegenüber dem SPÖ-Pressedienst an. Kräuter fordert eine Stellungnahme Haupts zu den vom Wochenmagazin "Format" in seiner aktuellen Ausgabe erhobenen Vorwürfen. Das Magazin berichtete über die Vergabe des Postens der Leiterin der Bundesanstalt für Lebensmitteluntersuchung und -prüfung in Wien an Dr. Christine Weber, einer ehemaligen Pressesprecherin von Ex-Sozialministerin Sickl (FPÖ). So stellt Kräuter u.a. die Frage, ob Haupt "die akademische Qualifikation von Weber auch exakt überprüft hat". ****

Laut dem Artikel habe die ministerielle Begutachtungskommission in ihrem Gutachten vom 19.12.2001 Weber nach einem ausführlichen Hearing auf eine nachgeordnete Stelle gereiht und sie als "in geringerem Maße geeignet" bezeichnet. Entgegen dieser Kommissionsempfehlung habe Haupt Christine Weber mit der gegenständlichen Leitungsfunktion betraut.

Die SPÖ begehrt in der Anfrage nun auch Auskunft über den exakten Wortlaut des Gutachtens der ministeriellen Kommission über die Bewerberin Weber und an welche Stelle sie seitens der Begutachtungskommission gereiht wurde. Zudem will Kräuter wissen, ob es richtig ist, dass die Bewerberin im Kommissionsgutachten als "in geringerem Ausmaße geeignet" bezeichnet worden sei und wie der Sozialminister die Vorreihung der Kandidatin entgegen dem Gutachten der Kommission begründe. Darüber hinaus will die SPÖ auch wissen, wie viele Frauen seitens der Begutachtungskommission vor der Kandidatin Weber gereiht worden sind. (Schluss) hm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK