Margareten: Neue Bilder in der Amtshaus-Galerie "5-art"

BV Wimmer eröffnet Ausstellung der Malerin Hubatschek

Wien, (OTS) Der Bezirksvorsteher von Margareten, Ing. Kurt Ph. Wimmer, nimmt am Donnerstag, 10. Januar, um 18.30 Uhr, in der Galerie "5-art" im Amtsgebäude in Wien 5., Schönbrunner Straße 54, die Eröffnung einer Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Friederike Hubatschek vor. In ihren Gemälden konfrontiert die Malerin den Betrachter mit Facetten der menschlichen Identität, die Werke sind geprägt von der intensiven Suche nach Antworten auf Sinnesfragen. Die Bilderschau kann bis Freitag, 8. Februar, im 1. Stock des Amtshauses besichtigt werden. Ein Besuch ist von Montag bis Freitag zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr möglich. Am Donnerstag hat die Galerie "5-art" bis 17.30 Uhr geöffnet, der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Friederike Hubatschek, Jahrgang 1952, ist Margareten seit ihrer Kindheit verbunden und absolvierte schon mehrere Ausstellungen. Erst widmete sich die Künstlerin nebenberuflich der Kunstgeschichte, dann wandte sie sich der Malerei zu und wurde in Sommerakademien sowie von einem renommierten akademischen Lehrer unterrichtet. Friederike Hubatschek reflektiert in ihren Bildern mannigfaltige Einflüsse des täglichen Lebens. In den modernen Werken beschäftigt sich die Malerin mit der Identität des Menschen und hinterfragt das Vordergründige. Ein stetiger Leistungsdruck der Gesellschaft, die Entfernung des Menschen vom Ursprung oder die Anpassung des Individuums an Forderungen der heutigen Zeit werden in abstrakten Formen in den Gemälden sichtbar.

Erfolgreiches Kunstprojekt im Amtshaus Margareten

Die Galerie "5-art" im Amtsgebäude in der Schönbrunner Straße 54 wurde auf Grund einer Initiative von Bezirksvorsteher Ing. Wimmer im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Für die erste Schau im September konnte der Bezirkschef den Musiker ("Gummizwerg") und akademischen Maler Heinrich Walcher gewinnen. Es folgte im November 2000 eine Auswahl von Werken der Künstlerin Johanna Karpisek. In der ersten Hälfte des Jahres 2001 stellte die Amtshaus-Galerie in drei Ausstellungen Kunstwerke von Beate Wagner, Fat Mir Velaj und Theodora Zrdaveva Orban vor. Im zweiten Halbjahr 2001 zeigte "5-art" die Malereien von Andrea Reichl und Horst Steininger. Mit der aktuellen Bilderschau von Friederike Hubatschek beginnt in der Galerie im Amtshaus die Ausstellungssaison 2002. Bezirksvorsteher Ing. Wimmer hofft auf ein ähnlich großes Publikumsinteresse wie in den Vorjahren.

Das Bezirksoberhaupt verfolgt mit dem Projekt "5-art" mehrere Ziele, Künstlern mit einem Naheverhältnis zu Margareten steht ein adäquater Rahmen für Präsentationen zur Verfügung und das Amtshaus in der Schönbrunner Straße wird durch Ausstellungen seinem Ruf als "Stätte der Begegnung" wiederholt gerecht. Die wechselnden Bilderschauen werden von den Bezirksbewohnern rege besucht, es hat sich ein breites Stammpublikum formiert. Gerne nutzen Gäste die Ausstellungseröffnungen für ein Gespräch mit Bezirksvorsteher Ing. Wimmer, somit wird im Wege der Kunst der Dialog über aktuelle Bezirksthemen gefördert. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK