10./11. Jänner 2002: SPÖ-Neujahrskonferenz 2002

"Für einen wirtschaftlichen und sozialen Kurswechsel!"

Wien (SK) Am 10./11. Jänner 2002 veranstaltet die SPÖ ihre diesjährige Neujahrskonferenz unter dem Motto "Für einen wirtschaftlichen und sozialen Kurswechsel!" mit den Themenschwerpunkten "Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik" und "Gesundheitspolitik". ****

Programmablauf:

DONNERSTAG, 10. Jänner 2002:

10.00 Uhr Referat von SPÖ-Vorsitzendem Dr. Alfred Gusenbauer

"Für einen wirtschaftlichen und sozialen
Kurswechsel!"

Diskussion im Anschluss

14.00 Uhr Referate zum Thema "Arbeitsmarkt- und

Beschäftigungspolitik"

SPÖ-Wirtschaftssprecherin Dr. Maria Kubitschek (AK
Wien): Die Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung

Dr. Herbert Buchinger (AMS): Maßnahmen gegen Arbeitslosigkeit, nicht gegen Arbeitslose

Dkfm. Lorenz Fritz (Industriellenvereinigung):
Bildung, Qualifikation, Weiterbildung

Elisabeth Rolzhauser (ÖGB): Frauen und Arbeitsmarktpolitik

Dr. Georg Fischer (EU-Kommission): Europäische Beschäftigungspolitik

Im Anschluss findet eine Diskussion statt. Moderation:
SPÖ-Sozialsprecherin Heidrun Silhavy

FREITAG, 11. Jänner 2002:

9.30 Uhr Pressekonferenz mit SPÖ-Vorsitzendem Dr. Alfred Gusenbauer und SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris
Bures

10.00 Uhr Referate zum Thema "Gesundheitspolitik"

Franz Bittner (WGKK): Maßnahmen der Regierung im
Bereich der Gesundheitspolitik

Dr. Sabine Oberhauser (Ärztereferentin der GdG/HG
II): Anforderungen eines sozialen Gesundheitssystems

Univ.-Doz. Dr. Peter Rosner: Finanzierungsmodelle
für das Gesundheitswesen

Dr. Maria Hofmarcher (IHS): Reformmaßnahmen im Gesundheitssystem

Dr. Johannes Schnitzer (SPÖ-Parlamentsklub): Die
Rechte der Patienten

Im Anschluss findet eine Diskussion statt: Moderation:
SPÖ-Gesundheitssprecher Manfred Lackner

Resümee: Dr. Alfred Gusenbauer

Ort der Neujahrskonferenz: Studio 44 der österreichischen Lotterien, 3, Rennweg 44.

Wir erlauben uns, die VertreterInnen der Medien herzlichst einzuladen.

(Schluss) mm/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK