Neuer Personalausweis im Scheckkartenformat BILD

LH Sausgruber: Weitere Verbesserung des Bürgerservice

Bregenz (VLK) - Am Mittwoch, 9. Jänner 2002, beginnt die
Produktion der neuen Personalausweise. Diese stellen eine
weitere Verbesserung des Bürgerservice dar, betont
Landeshauptmann Herbert Sausgruber: Zukünftig ist nur ein Bürgerkontakt (bei der Antragstellung) notwendig, die
Zustellung des handlichen Personalausweises im
Scheckkartenformat erfolgt per Post innerhalb von zwei
Wochen. ****

Der neue Personalausweis im Scheckkartenformat ist leicht handhabbar, sehr langlebig und mit modernsten
Sicherheitstechniken versehen. Die Produktion erfolgt in
Österreich durch die Österreichische Staatsdruckerei in Zusammenarbeit mit der Austria Card. Der Aufwand der Behörden
wird dadurch reduziert: "Wir wollen auch weiterhin eine
moderne und sparsame Landesverwaltung, die ihre Aufgaben
rasch und unbürokratisch - im Sinne des Bürgers - erledigt", betonte der Landeshauptmann bei der Präsentation des neuen Ausweises heute, Dienstag, in der Bezirkshauptmannschaft
Bregenz.

Anträge bei Gemeinden und Bezirkshauptmannschaften

Mit der Einführung des neuen Ausweises ist nur noch ein einmaliger Behördengang notwendig: Der Antragssteller stellt
den Antrag bei der Gemeinde oder bei den
Bezirkshauptmannschaften. Die Zustellung des
Personalausweises erfolgt per Post innerhalb von zwei Wochen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit der automatischen Verständigung vor Ablauf der Gültigkeit des
Personalausweises. Die Gebühr für den Ausweis beträgt wie
bisher 56 Euro (780 Schilling).

Die Einführung der Bürgerkarte (Personalausweis mit Chip) erfolgt voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2002. Der Bürger kann dann zwischen dem Personalausweis ohne Chip und
dem Personalausweis mit Chip (Bürgerkarte) wählen. (tm/moma/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20141
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL