Schlusspunkt der Sternsingeraktion 2002: Österreich hat aufgerundet

Wien (OTS) - Caspar, Melchior und Balthasar nehmen zufrieden ihre Kronen ab: Die erste Euro-Sternsingeraktion war erfolgreich. Die Vorsitzende der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar, Eva Klawatsch-Treitl, ist mit dem Verlauf zufrieden: "80.000 Mädchen und Buben waren in ganz Österreich unterwegs und begeistert bei der Sache. Erste Rückmeldungen aus den Pfarren lassen darauf schließen, dass Österreich beim Euro-Spenden "aufgerundet" hat: Wir erwarten ein sehr gutes Ergebnis. Herzlichen Dank an alle Aktiven der Sternsingeraktion und an alle SpenderInnen!"

Es wird noch einige Wochen dauern, bis das genaue Endergebnis auf Euro und Cent feststeht. Sicher ist aber, dass viele ihre letzten Schillinge und ihre ersten Euro gespendet haben. Ein Endergebnis steht jetzt schon fest: Zusammengerechnet haben die 80.000 Sternsinger rund 100mal die Entfernung zwischen Österreich und Äthiopien zurückgelegt. Hilfe für Äthiopien war einer der Schwerpunkte der heurigen Sternsingeraktion: Das durchschnittliche Einkommen der Menschen in Äthiopien beträgt 100 Euro (rund 1.400 öS), aber nicht pro Monat, sondern pro Jahr.

In Äthiopien gibt es nicht nur Hunger aufgrund von Dürre oder Nahrungsmittelknappheit, sondern auch viele engagierte Menschen, die sich um einen Zugang zu sauberem Trinkwasser und ärztlicher Versorgung bemühen oder dafür sorgen, dass Kinder eine Schule besuchen oder einen Beruf lernen können, um dann selbst für den Unterhalt zu sorgen. Sie brauchen Unterstützung. Mit den Spenden an die Sternsinger können viele der Vorhaben Wirklichkeit werden. So wird die Spirale aus Hunger und Armut dauerhaft durchbrochen und die Menschen können ihr Leben selber in die Hand nehmen.

"Dank dem Einsatz der 80.000 Kinder und der Unterstützung durch die Österreicherinnen und Österreicher wird die Dreikönigsaktion 2002 über 500 Hilfsprojekte finanzieren können," freut sich Eva Klawatsch-Treitl, "Damit können wir einen Beitrag leisten, die Lebensumstände für eine Million Menschen in der "Dritten Welt" zu verbessern".

Königliche Nachzügler:

Einige Sternsinger müssen das Abdanken noch verschieben, es warten noch wichtige Termine bei Politprominenz auf sie:

Am 07.01. um 16:00 h empfängt Frau Außenministerin Dr. Benita Ferrero-Waldner die Sternsinger am Ballhausplatz

Am 08.01. um 15:00 h gibt sich Bürgermeister Dr. Michael Häupl im Rathaus die Ehre.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Pressetexte und Fotos finden Sie auch auf der Homepage der Dreikönigsaktion: http://www.sternsingen.at

Rückfragen & Kontakt:

Dreikönigsaktion
Mag. Georg Bauer
A-1160 Wien
Wilhelminenstraße 91/2 F
Tel: 01/481 09 91
Mobiltel. 0699/11 98 31 94
Fax: 01/481 54 88,
bauer@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS