Kogler: Geheimhaltungsstrategie der Regierung bei Abfangjägern skandalös

Grüne fordern Information der Bevölkerung über Ausbau des

Militärflughafens Zeltweg

Wien (OTS) "Die Geheimhaltungsstrategie der Bundesregierung in Sachen Abfangjägerbeschaffung und -Stationierung ist skandalös, zumal Verteidigungsminister Scheibner ständig ein transparentes Verfahren ankündigt", so der Vorsitzende des parlamentarischen Rechnungshofausschusses und Wirtschaftssprecher der Grünen, Werner Kogler. "Der geplante Ausbau des Militärflughafens Zeltweg zu einem Wartungs- und Trainingsstützpunkt für bis zu 100 Saab-Gripen aus den NATO-Ländern Tschechien, Ungarn und Polen ist aus Neutralitätsgründen mehr als problematisch. Ganz zu schweigen von der Lärm- und Abgasbelastung für die ansässige Bevölkerung etwa durch das geplante Kampfflugtraining und Zielschiessen. Sollte die Bundesregierung tatsächlich die Absicht haben, die betroffene Bevölkerung über derartige Pläne weiterhin im unklaren zu lassen, wird sie mit dem entschiedensten politischen Widerstand der Grünen zu rechnen haben", so der steirische Grün-Abgeordnete weiter. "Wir werden Bevölkerung und regionale Verantwortungsträger in einer Informationskampagne über die möglichen Vorhaben von Rüstungskonzernen und Verteidigungsministerium aus den bislang geheimen und von uns ausgewerteten Unterlagen aufklären."

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB