Michalitsch: 15.000 Anrufe bei Wohnbau-Hotline

Rückkaufaktion für NÖ Wohnbaudarlehen großer Erfolg

St. Pölten (NÖI) - Die seit 10. Dezember eingerichtete Hotline zur Rückkaufaktion von Wohnbaudarlehen verläuft äußerst erfolgreich. So wurden bis zum Ende des Jahres 2001 bereits rund 15.000 Anrufer registriert, die sich für diese Initiative von Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop interessiert haben. Mehr als zwei Drittel der Interessenten haben sich mittels Antragsvormerkung dafür entschieden, das Angebot des Landes Niederösterreich, ihr Wohnbaudarlehen vorzeitig rückzuzahlen und damit auch in den Genuss eines Rabatts von 50% zu kommen, auch anzunehmen, freut sich der Wohnbausprecher der VP NÖ, LAbg. Martin Michalitsch.****

Auf der Info Hotline 01/895 96 86 ist es auch weiterhin möglich, sich über die Anspruchsvoraussetzungen zu informieren und sich ganz individuell ausrechnen zu lassen, wie hoch die Ersparnis bei einem Rückkauf des Darlehens ausfallen wird. Insgesamt wird erwartet, dass rund 10% der 200.000 Darlehensnehmer die Rückkaufmöglichkeit auch in Anspruch nehmen werden. Bei zahlreichen Wohnbaudarlehensbeziehern hat sich seit der Darlehensaufnahme ihre finanzielle Situation so gebessert, dass eine Rückzahlung des noch ausstehenden Betrages möglich geworden ist, so Michalitsch.

Die NÖ Wohnbauförderung hat im vergangenen Jahr ein Bauvolumen von 1,26 Milliarden Euro ausgelöst. Damit wird auch klar, wie wichtig die Wohnbauförderung für die Bauwirtschaft ist. Mit dem durch die Aktion früher zurückgezahlten Mittel ist es möglich, weiteren Jungfamilien Unterstützung zur Errichtung eines Eigenheimes zu gewähren, betont Michalitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI