Schennach: Westenthaler will statt unabhängigen ORF abhängigen Regierungsfunk

Grüne: Keine sachlichen Gründe für Abschaffung der ZIB 3 -

Umärbeaktion im ORF in vollem Gang

Wien (OTS) "FPÖ-Klubchef Westenthaler will anstelle eines unabhängigen ORF einen abhängigen Regierungsfunk einführen", kommentiert der Mediensprecher der Grünen, Stefan Schennach, jüngste Aussagen Westenthalers in Sachen ORF. "Für die von Westenthaler verlangte Abschaffung der ZIB 3 gibt es keinen sachlichen Grund. Derartige Sendungsformate, die primär für Jugendliche sowie städtisches urbanes Publikum gemacht sind, sind etwa in Deutschland sehr erfolgreich. Die von Westenthaler als Ersatz vorgeschlagene Morgenshow soll wahrscheinlich aus seinem Badezimmer übertragen werden und ihn beim Rasieren filmen", so Schennach weiter. "Die von der FPÖ vorgetragenen Personalwünsche zeigen, dass die große Umfärbe-und Umbauaktion im ORF in vollem Gang ist und systematisch vorbereitet war. Nach den Wünschen von FPÖ und ÖVP soll niemand mehr etwas sagen haben, der nicht in einem Naheverhältnis zu dieser Regierung steht. Man darf gespannt sein, ob die neue ORF-Chefin Monika Lindner die ausdrücklichen Personalwünsche des FPÖ-Klubobmanns - wie zum Beispiel Herrn Seledec - eins zu eins umsetzt oder nicht", so Schennach abschliessend.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.atPressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB