Land ist in der Raumplanung starker Partner der Gemeinden

LR Rein: Zusammenarbeit über Gemeindegrenzen hinweg gewinnt an Bedeutung

Bregenz (VLK) - Das Land Vorarlberg ist den Gemeinden in
der Raumplanung ein starker Partner, betont Landesrat Manfred
Rein. "Mehr als die Hälfte der Ländle-Gemeinden haben schon aktuelle räumliche Planungen nach dem novellierten Raumplanungsgesetz. Da Flächenwidmungspläne in erster Linie
in den Tätigkeitsbereich der Gemeinden fallen, steht das Land
mit finanzieller und fachlicher Unterstützung zur Seite", so
Rein. ****

Landesraumplanerische Interessen werden in Vorarlberg mit
einem schlanken und hochqualifizierten Mitarbeiterstab dort
wo dies erforderlich ist wahrgenommen. Landesrat Rein: "Wir
setzen etwa auf die Freiflächensicherung durch die strenge Einhaltung der Landesgrünzone - auch gegen laufende Aufweichungsversuche von gewissen Seiten. Würden wir alles genehmigen, was an fragwürdigen Projektideen vorgebracht
wird, dann wäre unser Land bald nicht mehr wiederzuerkennen."

Ein weiteres wichtiges Anliegen der Landesraumplanung ist
die Stärkung der Ortszentren. So werden derzeit Konzepte in Dornbirn, Wolfurt, Thüringen und Andelsbuch unterstützt.
Darüber hinaus werden in Kürze Landesraumpläne erlassen, die
eine Erleichterung für die Ansiedlung von Einkaufszentren in
den Ortskernen vorsehen.

"In Zukunft werden wir dem regionalen Gedanken verstärkt Beachtung schenken müssen", ist Landesrat Rein auf Grund der zunehmenden Vernetzung des Lebensraumes über Gemeindegrenzen
hinweg überzeugt. Das belegt auch die von der
Raumplanungsabteilung des Landes Vorarlberg zusammen mit
Tirol, Salzburg und Oberösterreich in Auftrag gegebene
Untersuchung über die "Kooperation von Gemeinden zur
Entwicklung von Wirtschaftsstandorten". Diese zeigt auf, dass Kooperationen zwischen Gemeinden nicht nur zur
Kostenaufteilung für die kommunale Infrastruktur sinnvoll
sind, sondern auch in Bereichen, wo die Gemeinden
Nettoerträge erwirtschaften können. Die Untersuchung steht
seit kurzem im InVoNet zur Verfügung (www.vorarlberg.at/raumplanung).
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.atLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL