"Für 80 Prozent ist NÖ ein sehr familienfreundliches Land"

Mikl-Leitner präsentiert umfassendes NÖ Familienpaket

St.Pölten (NLK) - Niederösterreich sei nach wie vor das Familienland Nummer 1. 80 Prozent der Niederösterreicher bestätigen, dass ihr Land sehr familienfreundlich sei, sagte heute VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner bei der Präsentation des umfassenden neuen NÖ Familienpaketes.

Meilenstein der Familienpolitik, die ganz oben auf der niederösterreichischen Prioritätenliste stehe, sei das "Kindergeld für alle", so Mikl-Leitner. Es bringe einen höheren Betrag (436,04 Euro für jedes Kind), eine längere Bezugsdauer (36 statt 24 Monate), einen auch auf Studentinnen, Hausfrauen, Schülerinnen, Selbständige, Bäuerinnen und geringfügig Beschäftigte erweiterten Bezieherinnen-Kreis sowie eine von 3.554,60 auf 14.534,60 Euro erhöhte Zuverdienstgrenze. Zudem würden die durch das Kindergeld im Budget freiwerdenden rund 2,7 Millionen Euro wiederum in Maßnahmen der Familienpolitik investiert.

So führt Niederösterreich als einziges Bundesland auch 2002 die Aktion Familienauto mit einer einkommensabhängigen Unterstützung für Neu- und Gebrauchtwagen weiter. Die Familienhilfe wird erhöht, der Gratiskindergarten am Vormittag wird beibehalten. Die Investitionen in Kinderbetreuungseinrichtungen sollen im gleichen Ausmaß wie im Vorjahr fließen (rund 5 Millionen Euro).

Der NÖ Familienpass bringt mehr als 90.000 niederösterreichischen Familien Vergünstigungen von bis zu 50 Prozent bei rund 1.800 Dienstleistungsbetrieben. Die verlängerte ÖBB-Vorteilscard etwa, die ab 1. Jänner auch auf jedem Bahnhof erhältlich ist, kostet so eine Familie statt 18,10 nur 10,90 Euro.

Angesichts der NÖ Jugendarbeitslosigkeit von rund 6 Prozent (im Vergleich zum EU-Durchschnitt von 15,2 Prozent) wird die Pröll-Prokop-Job-Initiative ausgeweitet. Das Lehrlingsauffangnetz wird auch 2002/2003 300 Lehrlingen zur Verfügung stehen, v.a. arbeitslosen LehrerInnen wird eine neue Karriere in IT-Berufen ermöglicht, neue Berufsfelder wie z.B. im Bereich Wellness und Eventmanagement werden erschlossen, die NÖ Top-Stipendien werden auch weiterhin angeboten, so Mikl-Leitner abschließend.

Alle Maßnahmen des NÖ Familienpaketes inklusive Kontaktadressen und -telefonnummern finden sich in dem Folder "Gutes neues Jahr: Das Kindergeld ist da". Das Antragsformular für das Kindergeld gibt es bei den Krankenversicherungen oder als Download im Internet unter www.vpnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK