"Kleine Zeitung" Kommentar: "Globalisierung" (von Hans Winkler)

Ausgabe vom 31.12.2001

Graz (OTS) - Unter den "Worten des Jahres" kommt sie nicht vor, dennoch war sie das eigentliche Thema dieses Jahres 2001: die Globalisierung.

Dass sich der Terror globalisiert hat, weiß seit dem 11. September jeder. Schon weniger verbreitet ist die Einsicht, dass auch seine Bekämpfung globaler Anstrengung bedarf.

Der viel beschworene "Dialog der Zivilisationen" ist zwar schön, aber er wird an den realen ökonomischen Ungleichheiten in der einen Welt nichts ändern. Auch lässt sich die technisch-wissenschaftliche Entwicklung, die die Welt zum globalen Dorf gemacht hat, nicht zurückdrehen.

Paradoxerweise lassen sich die Probleme der Globalisierung nicht mit weniger, sondern nur mit mehr Globalisierung lösen. Freilich muss der Westen jenes Regelwerk für die internationale Arbeitsteilung, die allein in der armen Welt Wohlstand zu schaffen mag, auch für sich selbst gelten lassen.

Still geworden ist es auch um jene Anti-Globalisierungskarawanen. Es hat sich herausgestellt, dass das Problem eine ganz andere Dimension hat, der man mit gewalttätigen Demonstrationen an geschützten westlichen Konferenz-Schauplätzen nicht mehr beikommt. ****

Rückfragen & Kontakt:

Redaktionssekretariat
Tel.: 0316/875-4032, 4033, 4035
email: redaktion@kleinezeitung.at
www.kleinezeitung.at

Kleine Zeitung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKZ/PKZ