Weihnachtsprobenaktion des Marktamtes

Wien, (OTS) In den Tagen kurz vor dem Heiligen Abend haben Mitarbeiter des Marktamtes in einer Aktion Nüsse, Fische und Weihnachtsbäckerei geprüft. Die Proben wurden hinsichtlich Genusstauglichkeit untersucht. Im Falle eines abwegigen bzw. ranzigen Geschmackseindruckes einer chemischen Untersuchung unterzogen.

Nüsse: Von den eingesandten Proben waren 58 nicht zu beanstanden. Das sind 95 Prozent. Lediglich drei Proben wiesen einen ranzigen Geruch bzw. Geschmack auf und wurden daher als verdorben beurteilt. Bei zwei Proben wurden Mängel bei der Lebensmittelkennzeichnung festgestellt.

Frischer Fisch und Räucherfisch: Von den eingesandten 60 Proben waren 56 nicht zu beanstanden. Vier Proben, das sind sieben Prozent waren als gesundheitsschädlich einzustufen.

Weihnachtskekse: Von den 55 eingezogenen Proben war keine einzige zu beanstanden. Allerdings hat bei 24 Exemplaren die Lebensmittelkennzeichnung nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprochen. (Schluss) fk

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
e-mail: kuc@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK