Monika Lindner: "Kompetentes Team, österreichisches Programm"

Wien, (OTS) - Nach ihrer heutigen Wahl zur Generaldirektorin des
ORF skizzierte die niederösterreichische Landesintendantin Dr. Monika Lindner die Eckpunkte ihres Programms: "Dass ich als erste Frau die Verantwortung für den Österreichischen Rundfunk übernehmen darf, sehe ich als eine Bestätigung meiner bisherigen Tätigkeit im ORF und meines Konzeptes, das ich den Stiftungsräten vorgelegt habe. Für das Vertrauen, das mir die Mehrheit des Stiftungsrats damit ausgesprochen hat, bedanke ich mich. Mit der Bestellung einer Frau an die Spitze des wichtigsten österreichischen Medienunternehmens ist auch ein Quantensprung für Frauen in Führungspositionen in Österreich geschafft worden. Mein Ziel ist es, das Unternehmen ORF als Marktführer unter den elektronischen Medien in diesem Land sicher in die Zukunft zu führen. Ich übernehme ein Unternehmen, das bisher hervorragend geführt wurde und damit alle Voraussetzungen für eine gesicherte Zukunft hat.

Lindners Mannschaft: "Kompetent und teamfähig"
Ohne auf die personelle Zusammensetzung ihres Teams in der neuen ORF-Geschäftsführung einzugehen, nannte Lindner "Kompetenz und Teamfähigkeit" als wichtigste Merkmale. Die Ausschreibung für die Funktionen der Direktoren und Landesdirektoren wird demnächst erfolgen.

Linders TV-Pläne: "Schwerpunkt Österreich"
Im Fernsehen will die designierte Generaldirektorin österreichische Programmschöpfung forcieren. "Qualitätsvolles österreichisches Programm zu produzieren ist Kernaufgabe des ORF. Das ORF-Programm muss unverwechselbar österreichisch sein und sich von den kommerziellen Mitbewerbern deutlich unterscheiden. Ein ebenso wichtiges Anliegen ist der weitere Ausbau der Qualität in der Information und die Stärkung der Rolle der Landesstudios." Zu Lindners weiteren Plänen zählen die Lösung der Probleme, die sich aus den unterschiedlichen Beschäftigungsformen von ORF-Mitarbeitern ergeben, sowie die Schaffung eines eigenen Geschäftsbereichs, der die Online-Kompetenz des ORF stärker ausbauen soll.

Lindners Radio-Pläne: "ORF-Regionalradios stärken"
Die Position der ORF-Regionalradios, die sich - so Lindner - im Wettbewerb schon bisher ganz ausgezeichnet bewährt haben, will sie stärken und sichern. Auch im Radio soll das unverwechselbar Österreichische mehr Platz erhalten.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 87 878-12228

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK