Freier Wirtschaftsverband laut Umfrage voll im Aufwind!

Werte von Fessel und Gfk bescheinigen steigende Kompetenz

Wien (OTS) - Erfreuliche Umfragewerte gibt eine brandaktuelle Meinungsumfrage dem SP-nahen Freien Wirtschaftsverband. Während der ÖVP-dominierte Wirtschaftsbund und der RFW im Verhältnis stark an Zustimmung verlieren, macht sich die Arbeit des FWV für die Klein-und Mittelbetriebe bezahlt. Laut den aktuellen Daten hat der Wirtschaftsbund 39 % Zustimmung in der Gesamtbevölkerung, der Freie Wirtschaftsverband 15 % und der RFW 16 %.

Wirtschaftsverband-Bundesgeschäftsführer Rudolf Schüle: "Die Zustimmung von 15 % zeigt einen eindeutigen Trend nach oben, da bei der letzten Wirtschaftskammerwahl die Verteilung 70 % WB, 19 % RFW und 10 % FWV war. Der Wirtschaftsbund war damals sieben Mal so stark, laut den aktuellen Umfragewerten ist der Abstand aber jetzt viel geringer. Wir holen deutlich auf. Die gute Arbeit von Präsident Rene Alfons Haiden und seinem Team macht sich bezahlt. Wir sind die einzigen, die wirklich für die Klein- und Mittelbetriebe eintreten."

Die konsequente Arbeit des Wirtschaftsverbandes wird auch in den nächsten Jahren fortgesetzt. Schüle: "Auf uns können sich die KMUs verlassen. In diesem Sinne wünschen wir allen ein frohes Weihnachtsfest und freuen uns schon auf ein aktives Jahr 2002."

Rückfragen & Kontakt:

Hans Steiner
Echo-Media / Werbung & PR

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FWV/OTS