Pirklhuber: Alle österreichischen Schlachthöfe lückenlos kontrollieren

Kompetenz-Wirrwarr beseitigen

Wien (OTS) "Notwendig ist eine lückenlose Überprüfung aller österreichischen Schlachthöfe. Insbesondere muß die eindeutige Zuordnung von Ohrmarken zu Rindern in den Schlachthöfen sichergestellt werden, damit es zu keiner Verwechslung oder gar Inverkehrbringung von BSE-positivem Material kommen kann", fordert der Landwirtschaftssprecher der Grünen, Wolfgang Pirklhuber.

"Die Kontrollen bei der Fleischverarbeitung sind weitgehend ineffizient, weil die Kompetenzen zersplittert sind und die unabhängige Kontrolle nicht sichergestellt ist. Das zeigt der aktuelle BSE-Fall im Schlachthof Martinsberg. Minister Haupt muß daher rasch eine einheitliche, bundesweit agierende Veterinärkontrollstelle einführen, um diese Mängel abzustellen", so Pirklhuber.

Pirklhuber erinnert daran, daß der EU-Veterinär-Kontrollbericht vom Juni 2001 massiv die Vollzugsmängel im Rahmen der Aufklärung des österreichischen Schweineskandals kritisierte, insbesondere, "dass eine zentrale Koordinierung der Maßnahmen der Veterinärbehörden nicht stattgefunden hat". "Diese Fehler dürfen nicht wiederholt werden", argumentiert Pirklhuber.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB