ORF-Movie-Time-Premiere von "Der Herr der Ringe - Die Gefährten"

Wien (OTS) - Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2001, luden der ORF und Warner Bros. Filmverleih ins Cineplexx-Palace bei der UNO-City, um vom Kino aus eine fantastische Reise in J. R. R. Tolkiens sagenumwobenen Kontinent Mittelerde 7.000 Jahre vor unserer Zeit zu unternehmen. Die Reiseleiter auf der Leinwand: Elijah Wood, Ian McKellen, Liv Tyler, Viggo Mortensen, Cate Blanchett, Christopher Lee, Sean Bean und Ian Holm, die ab 21. Dezember in Peter Jacksons lange erwartetem ersten Teil seiner "Herr der Ringe"-Trilogie "Die Gefährten" das "Hobbit"-Fieber in den österreichischen Kinos entfachen werden. Unter dem Applaus der zahlreich erschienenen Ehrengäste begrüßte ORF-Moderatorin Doris Golpashin zur ORF-Movie-Time-Premiere und präsentierte dem Kinopublikum den Österreichbezug zum Filmstart des Jahres: Ing. Fritz Gabriel Bauer, Kamerabauer aus Wien, im Jahr 2000 nach 1987 und 1994 bereits zum dritten Mal mit dem "Scientific and Engineering Academy Award", dem Technik-Oscar, ausgezeichnet, lieferte die technisch perfekten Kameras, mit denen "Der Herr der Ringe" gefilmt wurde. Ing. Bauer über seine technische Innovation: "Insgesamt 21 Kameras wurden bei den Dreharbeiten verwendet, elf davon kamen von uns. Doch leider konnte ich diesmal nicht am Set mit dabei sein - Neuseeland war einfach zu weit weg für einen Kurzbesuch." Welche große Rolle der österreichische Kamerabauer in Hollywood spielt, verdeutlichte er an einem Beispiel: "Alle Filme, die im vergangenen Jahr für die Oscars nominiert wurden, wurden auf unseren Moviecams gedreht."

Doris Golpashin zum Film: "Regisseur Peter Jackson ist es gelungen, Tolkiens als unverfilmbar geltendes Buch ziemlich werkgetreu zu verfilmen und die mythischen Bilder von Mittelerde, die wir alle schon im Kopf haben, auf die große Leinwand zu bringen. Jackson war auch der erste Regisseur der Filmgeschichte, der gleich alle Teile der Trilogie in Angriff nahm - und Teil eins in einem Zeitraum von 15 Monaten in Neuseeland abfilmte."

Der Herr der Ringe - Die Gefährten
Der schüchterne, junge Hobbit Frodo Beutlin (Elijah Wood) erbt einen Ring. Aber dieser Ring ist mehr als nur ein Schmuckstück. Es ist der Meister-Ring, der eine, der alles beherrscht, ein Werkzeug absoluter Macht, das es Sauron, dem abgrundtief bösen Herrn von Mordor, erlauben würde, Mittelerde zu beherrschen und ihre Völker zu versklaven. Es sei denn, Frodo und seinen treuen Gefährten, die sich aus Menschen, Hobbits, einem Zauberer, einem Zwerg und einem Elben zusammensetzen, gelingt es, den Ring über ganz Mittelerde zu transportieren, um ihn in den Tiefen des Orodruin, in die Schicksalsklüfte des feurigen Berges, wo er von Sauron selbst gegossen wurde, zu werfen und für immer zu zerstören.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Wibmer
(01) 87878 - DW 14076
http://programm.orf.at
http://kundendienst.orf.at

ORF-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK