GLB-Protestkundgebung gegen die Schließung von Semperit Traiskirchen Do., 20.12. - 11 Uhr - vor dem Wirtschaftsministerium, Stubenring, Wien

Wien (OTS) - Im Rahmen der morgigen Protestkundgebung gegen die Schließung der Reifenproduktion in Traiskirchen fordert der GLB von Wirtschaftsminister Bartenstein, statt Worte des Bedauerns zu äußern, die Voraussetzungen für einen Neuanfang zu schaffen. Daher verlangen wir konkret:

  • Klage gegen Conti wegen Subventionsmissbrauchs und Einleitung eines Enteignungsverfahrens.
  • In enger Kooperation mit den Technischen Universitäten soll ein überbetriebliches Forschungs- und Entwicklungszentrum am Standort Traiskirchen errichtet werden.
  • Auffanglösung für Semperit im Rahmen einer Sondergesellschaft der ÖIAG und Suche nach strategischen Partnern.
  • Ausschöpfung aller wirtschafts- und industriepolitischen Instrumentarien zur Stützung der Region Baden

Rückfragen & Kontakt:

Oliver Jonischkeit
ÖGB-Sekretär des GLB
oliver.jonischkeit@oegb.or.at
Tel.: 0664-6145012

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLB/OTS