LEXER BEGRÜSST PARTNERSCHAFTLICHEN AUSBAU DES MOUNTAINBIKE-STRECKENNETZES IN ÖSTERREICH

Sportausschuss verabschiedet Antrag zur Förderung des Mountainbike-Sports in Österreich

Wien, 19. Dezember 2001 (ÖVP-PK) Im Sportausschuss wurde heute, Mittwoch, ein Entschließungsantrag von ÖVP und FPÖ beschlossen, der die Förderung des Mountainbike-Sports in Österreich zum Inhalt und Ziel hat. ÖVP-Sportsprecher Abg. Reinhold Lexer begrüßt diesen Beschluss, der zu einem partnerschaftlichen Ausbau des Mountainbike-Streckennetzes in Österreich führen wird.****

"Es war bedauerlich, dass es durch die Benutzung der gleichen Wege in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten zwischen Wanderern und Mountainbikern gekommen ist. Diese Situation verlangte nach einer raschen und einvernehmlichen Lösung. In diesem Sinne haben auch die Forstwirtschaft und die Tourismuswirtschaft gemeinsame Konzepte erarbeitet. Dadurch sind nun von etwa 108.000 km privaten Forststraßen in Österreich rund 16.000 km als Mountainbike-Strecken ausgewiesen", freut sich Lexer über die konsensuale Lösung. Darüber hinaus wird das Mountainbike-Wegenetz laufend ausgebaut und attraktiviert.

"Ich halte diese gemeinsame, partnerschaftliche Lösung, die auch auf Gefahrenpotentiale und ökologische Gegebenheiten Rücksicht nimmt, für beispielgebend für viele andere gesellschaftspolitischen Bereiche", betonte der ÖVP-Sportsprecher abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel. 01/40110-4432ÖVP-Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK/VPK