ISOVOLTA Österreichische Isolierstoffe AG: Ab 2002 Teilung in zwei eigenständige Gesellschaften

Wien (OTS) - Laut Aufsichtsratsbeschluss vom 26. September 2001
wird mit Jahresbeginn 2002 die bisherige ISOVOLTA Österreichische Isolierstoffe AG in zwei neue eigenständige Gesellschaften geteilt werden: in die Isovolta AG mit den Bereichen Isolierstoffe, Thermax und Airvolt und in die Dekorativen Schichtstoffe, bekannt auch unter dem Markenbegriff MAX.

Die ISOVOLTA Österreichische Isolierstoffe AG, ein Unternehmen der Constantia Iso AG, ist einer der weltweit bedeutendsten Hersteller von Laminaten, Verbundwerkstoffen und Elektroisoliermaterialien. Die neuen Gesellschaften gehen aus den bisherigen Geschäftsbereichen des Unternehmens, Isovolta Technik und Isovolta MAX-Dekor, hervor. Diese wurden in jüngster Vergangenheit bereits als organisatorisch eigenständige Einheiten geführt. Beide Bereiche bewegen sich in verschiedenen Märkten mit unterschiedlichem wirtschaftlichem Umfeld und haben infolge dessen über die Jahre verschiedene Strategien entwickelt. Die nunmehrige Trennung in zwei eigenständige Gesellschaften ist die logische Konsequenz dieser Entwicklung.

Durch die Teilung des Unternehmens wird eine klare und vereinfachte Organisationsstruktur geschaffen, die es beiden Gesellschaften ermöglicht, die jeweilige Unternehmensstrategie gezielt zu verfolgen und sich auf die spezifischen Markterfordernisse zu konzentrieren. Der erwartete Jahresumsatz 2002 der neuen Isovolta AG beträgt etwa 145 Millionen Euro (knapp 2 Milliarden Schilling), der von MAX rund 95 Millionen Euro (rund 1,3 Milliarden Schilling).

Im Zuge der Trennung der ISOVOLTA Österreichische Isolierstoffe AG werden die MitarbeiterInnen je nach Tätigkeitsbereich mit den bestehenden Dienstverträgen vom zuständigen Arbeitgeber übernommen. Der bisherige Vierervorstand der ISOVOLTA Österreichische Isolierstoffe AG wird sich ebenfalls aufteilen. Rolf Köhler und Gerhard Schwander übernehmen die Leitung der neuen Isovolta AG, Silvio Kirchmair und Kurt Waniek stehen künftig der MAX vor.

Rückfragen & Kontakt:

Herzer Communications
Andrea Russ
Tel.: 01/505 93 22-0
andrea.russ@herzer.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS