Bundes- und Landesstraßen überwiegend salznass

Verwehungen auch im Zentralraum um St.Pölten

St.Pölten (NLK) - Ein leichter Wind, eine weite Fläche mit wenig Schnee, dazu ein Hang oder eine Berglehne genügten, und schon waren Mittwoch Früh überall kleine und mittlere Verwehungen festzustellen, besonders im Mostviertel, im Zentralraum um St.Pölten und Lilienfeld, im Süden des Waldviertels, im Weinviertel und in der Gegend rund um Aspang.

Die Autobahnen hatten trockene bis salznasse Fahrbahnen. Die Hauptstrecken der Bundes- und Landesstraßen waren überwiegend salznass. Auf den Nebenstrecken der Bundes- und Landesstraßen verkehrten die Autofahrer aber vielfach auf Schneefahrbahnen. Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen bestanden auf der B 21 über den Ochsattel und das Gscheid, auf der B 23 über den Lahnsattel und auf der B 71 über den Zellerrain ab Holzhüttenboden. Die B 28 ab Puchenstuben hatte Kettenpflicht für Fahrzeuge ohne Winterausrüstung. Die Temperaturen lagen heute Früh zwischen - 7 und 0 Grad.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK