Divisionär Semlitsch: Wien ist verlässlicher Sicherheitspartner

Wien, (OTS) Die Jahresausklangsfeier in der Maria Theresien-Kaserne nahm der Militärkommandant von Wien, Divisionär Karl Semlitsch zum Anlass, um sich für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Rathaus und dem Militärkommando Wien zu bedanken. "Das Wiener Rathaus hat durch seine Magistratsdienststellen und besonders durch die Magistratsdirektion - Krisenmanagement und Sofortmaßnahmen viele Sicherheitsüberlegungen getroffen, große Erfahrung gesammelt und ist ein verlässlicher Sicherheitspartner", sagte Semlitsch.

Die Zusammenarbeit bei Hilfsmaßnahmen, wie zuletzt bei der Bosnienflüchtlingshilfe und Schneeeinsätzen sei bereits Tradition. Der 11. September 2001 habe jedoch weltweit schlagartig bewusst gemacht, wie verwundbar Städte sind und wie wichtig die Zusammenarbeit im Katastrophenfall ist. Die Schlüsselwörter hierzu seien Prävention und falls diese nicht ausreiche, Vorbereitung auf den Einsatzfall und Koordinierung im Einsatz. Hier wurde in den letzten Jahren zwischen Rathaus, Polizei und Militärkommando Wien Pionierarbeit geleistet, betonte der Wiener Militärkommandant.****

Die Zusammenarbeit zwischen den Helfern Wiens fand im heurigen Jahr in den Assistenzübungen zum Schutz der Hochquellenwasserleitungen, der Energieträger und der Brücken ihren sichtbaren Ausdruck. Auch der Dekontamination wurde heuer besondere Aufmerksamkeit geschenkt, die gemeinsame Übung auf dem Flugfeld Aspern habe allen Teilnehmern neue Erfahrungen gebracht.

Utl.: Auch MILKO WIEN pflegt Städtepartnerschaften

So wie die Stadt Wien pflegt auch das Militärkommando Wien intensiven, internationalen Erfahrungsaustausch. So waren heuer beim Militärkommando Wien Delegationen aus Rom, Bern, Berlin, Prag, Bratislava, Budapest und Laibach zu Gast. Diese haben, so Semlitsch großes Interesse an den Erfahrungen der Kooperation zwischen der Stadt und dem Militärkommando Wien bekundet. Es stelle sich als großer Vorsprung gegenüber anderen Ländern heraus, dass die Zusammenarbeit zwischen den zivilen und den uniformierten Organisationen nicht erst seit dem 11. September wichtig genommen werde. "Diese Zusammenarbeit ist ein Produkt einer jahrelang auf Vertrauen und Respekt aufbauenden Beziehung, die auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet ist, nämlich Wien weiterhin als eine der sichersten Hauptstädte der Welt zu erhalten", sagte Militärkommandant Karl Semlitsch. (Schluss) eb

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Hannelore Ebner
Tel.: 4000/81 061
e-mail: ebn@m53.magwien.gv.atPID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK