Sacher: Regierungspolitik verringert Lebensqualität und Wohlstand

Bevölkerung gegen Kaputtsparen der Regionen und der Sicherheit

St. Pölten, (SPI) - "Einmal mehr wurde es durch eine Umfrage bestätigt. Die große Mehrheit der Bevölkerung sieht durch die Politik der blauschwarzen Bundesregierung eine Verminderung der Lebensqualität und der Sicherheit", so der Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Ewald Sacher. Die Umfrage des Instituts für Trendanalysen und Krisenforschung hat ergeben, dass 68 Prozent der Befragten befürchten, dass es durch die Schließung von Polizei- und Gendarmeriedienststellen zu einem Verlust an Sicherheit kommt. Auch um die Nahversorgung ist es aufgrund der Maßnahmen der FPÖ/ÖVP-Regierung schlecht bestellt. So geben 18 Prozent der Befragten an, sie haben Schwierigkeiten beim Einkauf von Lebensmitteln an ihrem Wohnort. 32 Prozent der Menschen haben Probleme beim Einkauf von Bekleidung, 14 Prozent mit der Versorgung bei Bankdienstleistungen und 20 Prozent bei Postdienstleistungen.****

Diese Ergebnisse sprechen für sich. FPÖ und ÖVP fahren derzeit einem massiven Angriff gegen die ländlichen Regionen. Nach der Schließungsverordnung für Dutzende Gendarmerieposten, der Einstellung von Nebenbahnen und der Wegrationalisierung von zahlreichen öffentlichen Buslinien planen FPÖ und ÖVP einen Kahlschlag bei den Postämtern. Mehr als 220 nö. Postämter sollen geschlossen werden.

Wenn 55 Prozent der Befragten angeben, ihre Lebensqualität habe sich durch die Maßnahmen der derzeitigen Regierung verschlechtert, so ist dies ein klares Urteil gegen die falsche Politik des Kaputtsparens und Zusperrens. Statt die Lebensqualität und die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern, werden die Regionen ausgedünnt, öffentliche Einrichtungen aus den Zentren der Dörfer und Gemeinden abgezogen und Arbeitsplätze vernichtet. Die Sicherheit nimmt ab, was besonders im Weinviertel durch die massiv steigenden Aufgriffe illegaler Grenzgänger dokumentiert wird. "Die NÖ Sozialdemokraten werden daher weiter gemeinsam mit der Bevölkerung gegen diese falsche Politik der Bundesregierung kämpfen. Leider sind wir in NÖ hier allein, da ÖVP und FPÖ nur ihren Freunden im Bund die Mauer machen", so Sacher.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/9005 DW 12794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN