FORMAT: Ex-OMV-Chef Schenz geht ins Finanzministerium

Soll als neuer Regierungsbeauftragter die Wiener Börse reanimieren

Wien (OTS) - Richard Schenz, 61, der zu Jahresende als Generaldirektor der OMV ausscheidet, hat einen neuen Job. Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wird Schenz Anfang dieser Woche von Finanzminister Karl-Heinz Grasser als offizieller Regierungsbeauftragter für den österreichischen Kapitalmarkt präsentiert. Seine Forderung, daß beide Regierungsparteien seine Bestellung befürworten, wurde mit einem Ministerratsbeschluß erfüllt. Laut FORMAT wird Schenz ein Büro im Finanzministerium beziehen und von dort aus versuchen, der darniederliegenden Wiener Börse neues Leben einzuhauchen. Die Regierung hatte im Rahmen ihrer Kapitalmarktoffensive seit längerem die Einsetzung eines "Börse-Champions" versprochen. Diese Bezeichnung wurde auf Anraten von Bundeskanzler Schüssel jedoch gekippt.

Auf den neuen Regierungsbeauftragten Schenz kommt viel Arbeit zu. Der Zustand der heimischen Börse ist besorgniserregend. Die gesamte Kapitalisierung in Wien liegt unter 27 Milliarden Euro: 0,1 Prozent Anteil am weltweiten Aktienmarkt. 1990 waren es noch 0,28 Prozent. Noch dramatischer entwickelten sich die Börsenumsätze. Anfang der 90er Jahre wurden noch 0,19 Prozent des globalen Aktienhandels in Wien getätigt. Die im Vorjahr umgesetzen 10,5 Milliarden Euro - auch in absoluten Zahlen ein Minus - entsprachen nur mehr 0,02 Prozent.

Zu den Maßnahmen, die Schenz jetzt umsetzen soll, gehören steuerliche Anreize für Privatanleger, in österreichische Aktien zu investieren, berichtet FORMAT. Auch Pensions- und Abfertigungskassen sollen motiviert werden, deutlich mehr in heimische Papiere zu investieren. Aktuell liegt dieser Anteil unter einem Prozent. Außerdem gehört es zu den Aufgaben von Schenz, mittelgroße Firmen für einen Börsegang zu begeistern und bei internationalen Fonds und anderen Großanlegern Stimmung für Wien zu machen.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT
Andreas Lampl
0664/254 68 30

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT/OTS