Huber: Unterstützen neues Sanitätergesetz kritisch

Lackner beklagt Abstriche bei blau-schwarzer Gesetzesvorlage

Wien (SK) "Nach jahrelangem Ringen haben wir beim Sanitätergesetz endlich eine Einigung erzielt", sagte SPÖ-Nationalratsabgeordnete Anna Huber am Donnerstag im Hohen Haus und verband damit ein "Lob an alle Ehrenamtlichen". In dasselbe Horn stieß SPÖ-Gesundheitssprecher Manfred Lackner, der das Sanitätsgesetz zwar "einen Schritt in die richtige Richtung" nannte, aber viele Abstriche zur SPÖ-Gesetzesvorlage von 1999 zu diesem Thema sieht, etwa bei der Verabreichung von Medikamenten und bei "fehlender Durchlässigkeit nach oben und bei der Ausbildung der Sanitäter." **** (Schluss) re

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK