Ein Kleid spendet Wärme - Andrea Eckert versteigert ein Couturekleid zugunsten der Caritas

Wien (OTS) - Die Schauspielerin Andrea Eckert versteigert zu Gunsten der Caritas Obdachlosenhilfe ein Couturekleid aus der neuen Escada-Kollektion. Morgen Freitag, am 14. Dezember, wird im Rahmen einer Couture- und Schmuckpräsentation ein bewusster Charity- Akzent durch die Amerikanische Versteigerung eines ausgewählten Kleides gesetzt. Die Versteigerung bei Escada in der Inneren Stadt, Am Graben Nr.27, ist für 17.30 angesetzt.

Die Augen vor Tatsachen nicht verschließen=

Allein in Wien sind etwa 4.000 Menschen akut wohnunglos. 800 Frauen, Männer und Kinder haben in einer der sieben Caritaseinrichtungen für obdachlose Menschen einen Betreuungsplatz oder zumindest einen Schlafplatz. Die Caritas setzt auf Unterstützung, die einen Neuanfang ermöglichen soll. Doch ohne Spenden ist diese Arbeit nicht zu leisten.

Gutes Tun und wohlfühlen=

ESCADA der internationale Luxuskonzern mit Mode, Accessoires, Diamantschmuck und Düften, ist in über 60 Ländern, mit mehr als 350 ESCADA Boutiquen, vertreten. ESCADA ist das Ideengut und das Lebensgefühl eines unternehmerischen Ehepaars, Margaretha und Wolfgang Ley, die ihre ganze Vision und Kraft dafür eingesetzt haben, dass sich Frauen wohl fühlen. Dieses Leitmotiv wird heute von einem 30-köpfigen internationalen Designerteam unter der Leitung des schottischen Design Direktors Brian Rennie gelebt und weitergetragen.

In Wien findet die Dame von Welt, auf über 500 qm Verkaufsfläche, was ihr Herz begehrt und höher schlagen lässt. Davon kann man sich am 14. Dezember 2001, im Rahmen einer Couture- und Schmuckpräsentation, ein eigenes Bild verschaffen.

Mit 500 Schilling ist man bei der amerikanischen Versteigerung dabei und hat die Chance auf ein Couturekleid aus der neuen Kollektion von Escada. Mit einem höheren Einsatz steigt die Chance auf das außergewöhnliche Stück.

Rückfragen & Kontakt:

Das ESCADA-Team Wien,
Tel.: 01/533 70 87Thomas Marenich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAR/OTS