Juwelenhochzeit in Taubitz in der Gemeinde Lichtenau

Anna und Josef Allinger sind seit 72,5 Jahren verheiratet

St.Pölten (NLK) - Ein besonderes Jubiläum feiert am kommenden Sonntag, 16. Dezember, das Ehepaar Anna und Josef Allinger in Taubitz in der Gemeinde Lichtenau, Bezirk Krems: Sie schlossen am 16. Juni 1929 den Bund fürs Leben, sind also seit 72,5 Jahren verheiratet.

Das Ehepaar, das 4 Kinder, 12 Enkelkinder und 21 Urenkel hat, übernahm im Jahr 1929 das elterliche Anwesen des Mannes in Taubitz und eröffnete im Jahr 1949 dort ein Gasthaus, das sie neben der Landwirtschaft bis zur Übergabe im 1969 führten. Darüber hinaus engagierte sich Josef Allinger (Jahrgang 1903) auch im öffentlichen Leben. Im Jahr 1937 trat er in den Gemeinderat ein und war von 1945 bis zur Zusammenlegung mit der Großgemeinde Lichtenau im Jahr 1968 Bürgermeister der Gemeinde Taubitz. Ebenso engagierte sich der Jubilar, der bei allen seinen Aufgaben von seiner Gattin Anna (Jahrgang 1910) tatkräftigst unterstützt wurde, jahrzehntelang in der 1927 gegründeten Freiwilligen Feuerwehr.

Bezirkhauptmann Dr. Gerhard Hetzer wird am Montag, 17. Dezember, um 13.30 Uhr im Beisein des Lichtenauer Bürgermeisters den "Juwelenhochzeitern" ein Glückwunschschreiben von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll sowie eine Ehrengabe der NÖ Landesregierung überreichen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK