Kettenpflicht sogar am Semmering und am Wechsel

Schneefahrbahnen, Verwehungen, Streueinsatz

St.Pölten (NLK) - Zahlreiche Bergstraßen in Niederösterreich präsentierten sich heute, Donnerstag, Früh tief winterlich. Kettenpflicht für Lkw gab es heute Früh auf der B 306 (Bundesstraße auf den Semmering) ab Gloggnitz, auf der B 20 (Mariazeller Bundesstraße) über Annaberg und Josefsberg, auf der B 21 über den Ochsattel und das Gscheid, auf der B 23 über den Lahnsattel, auf der B 39 (Pielachtal-Bundesstraße) ab Frankenfels und auf der B 54 über den Wechsel. Auf der B 28 ab St.Anton an der Jeßnitz wurde für alle Fahrzeuge ohne Winterausrüstung Kettenpflicht angesagt. Die Lenker aller Kraftfahrzeuge wurden gezwungen, auf der B 71 über den Zellerrain ab Holzhüttenboden Ketten anzulegen.

Auch sonst war es heute Früh tief winterlich: Auf Autobahnen und Schnellstraßen waren überwiegend salznasse Fahrbahnen anzutreffen, auf der A 2, der Südautobahn, wurde im Wechselgebiet Schneematsch festgestellt, was - wie übrigens überall - zu Räum- und Streueinsatz führte. Auf den Schnellstraßen fuhr man teilweise, auf Bundes- und Landestraßen sogar überwiegend auf Schneefahrbahnen. Am Vormittag kam weiterer Schneefall, hinzu. Im Raum Lilienfeld fielen in den Nachstunden bis zu 30 Zentimeter Neuschnee. Auch örtliche Verwehungen wurden registriert.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12312Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK