ÖAMTC: Winter sorgt weiterhin für Probleme auf Straßen

Schneekettenpflicht für Lkw über Semmering

Wien (ÖAMTC-Presse) - Auch Donnerstag Früh führten nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale teils heftige Schneefälle sowie Eisglätte zu Behinderungen für die Autofahrer.

Besonders betroffen von den winterlichen Fahrverhältnissen war das Tiroler Unterland sowie das Steirische Mariazellergebiet und das südliche Niederösterreich. So fielen am Annberg im niederösterreichischen Voralpengebiet in den letzten zwei Tagen mehr als 80 Zentimeter Neuschnee, im Großraum Mariazell betrug laut ÖAMTC der Neuschneezuwachs von Mittwoch auf Donnerstag mehr als einen halben Meter.

Für zahlreiche Bergstraßen - wie etwa Seeberg, Zellerrain oder Niederalpl - benötigten alle Fahrzeuge Schneeketten. Lkw mussten Ketten über die B 306, Semmering-Ersatzstraße, über den Semmeringpass auflegen. Aber auch auf der A 2, Süd Autobahn, im Wechselabschnitt sowie abschnittsweise auf der S 6, Semmering Schnellstraße, kam es nach Meldung des ÖAMTC immer wieder zu Behinderungen durch Schneefahrbahnen.

Abschließend möchte der ÖAMTC hinweisen, dass derzeit für Fahrten in höhere Regionen die Mitnahme von Ketten unbedingt erforderlich ist.

(Forts.mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale/La

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC