Electricité de France setzt weiterhin auf .A.S.A. und investiert in den Marktausbau - BILD (web)

.A.S.A. Abfall Service AG als Tor zu Mittel- und Osteuropa von strategischer Bedeutung für EDF - 2001 für Marktführer .A.S.A. erfolgreichstes Jahr - Für 2002 über 200 Mio. Schilling Investitionen geplant

Wien (OTS) - Die französische Stromgesellschaft Electricité de France (EDF) hat den Verkauf der .A.S.A. Abfall Service AG dezidiert gestoppt und wird die Tochter weiterhin im Konzern behalten. Die zuletzt mit dem Medienunternehmen Vivendi geführten Verkaufsverhandlungen waren wegen unterschiedlicher Preisvorstellungen gescheitert. Dringende Entscheidungen über Investitionen sowie die strategische Bedeutung der .A.S.A. als Tor zu Mittel- und Osteuropa (CEE) gaben bei der Eigentümerin den Ausschlag für diesen Schritt. Der Ausbau des größten privaten Abfall-Entsorgungsbetriebes Österreichs soll nun innerhalb der EDF-Gruppe voran getrieben werden.

"Wir begrüßen diese Entscheidung", so .A.S.A.-Vorstandsvorsitzender Rudolf Platzer, "denn die bisherige Zusammenarbeit mit der EDF war sehr erfolgreich. Nun herrscht wieder Klarheit, die wir für die zukünftige Entwicklung brauchen." Seit Beginn der Kooperation mit der EDF konnte die .A.S.A. ihren Umsatz verdoppeln und im Jahr 2001 mit einem konsolidierten Umsatz von rund ATS 1,6 Mrd. (EUR 116,3 Mio.) ihr bislang bestes Ergebnis einfahren.

Als Marktführer in den Märkten Österreich, Tschechien, Ungarn und Slowakei ist der Entsorgungsbetrieb der ideale Ausgangspunkt für den Sprung in die CEE-Länder und für die EDF von strategischer Bedeutung. Platzer: "In diesen Märkten sind wir bereits seit Jahren erfolgreich, und diese Position wollen wir in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen." Daher plant die .A.S.A für 2002 Akquisitionen sowie Investitionen, etwa für die Konstruktion der ersten mechanisch-biologischen Behandlungsanlage in Österreich, in der Höhe von mehr als ATS 200 Mio. (EUR 14,5 Mio.). Neben dem Ausbau der Marktführerschaft wird im kommenden Jahr auch der Markteintritt in Rumänien, Bosnien-Herzegowina und Kroatien erfolgen.

Über die .A.S.A. Abfall Service AG

Die .A.S.A. Abfall Service AG ist der größte private Entsorgungsbetrieb Österreichs. Der konsolidierte Umsatz im Jahr 2001 beträgt ATS 1,6 Mrd. (EUR 116,3 Mio.). Jährlich entsorgen rund 1.700 Mitarbeiter in über 50 Standorten etwa eine Million Tonnen Müll aus Gemeinden, Industrie und Gewerbe. Hinzu kommen bedeutende Altlastensanierungsprojekte in Österreich und den Nachbarländern. Die .A.S.A. verfügt über eine umfangreiche Infrastruktur wie Fuhrpark, Sortier- und Kompostieranlagen sowie Deponien. Mehr Informationen unter http://www.asa-group.com.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

.A.S.A. Abfall Service AG
Mag. Rudolf Platzer
Tel.: 02235/855-610,
rudolf.platzer@asa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI/OTS