Fendrich-Musical "Wake Up!" startet am 21. September 2002

Wien, (OTS) Am 21. September des kommenden Jahres erlebt das Raimund Theater eine Weltaufführung: An diesem Tag feiert das Musical "Wake Up!" Premiere, das von zwei ganz Großen des Showbusiness geschaffen wurde. Buch, Musik und Texte stammen von Rainhard Fendrich und von Harold Faltermeyer, Regie wird Philippe Arlaud führen. Details über die neue Musical-Produktion wurden am Mittwoch in einem Pressegespräch der Vereinigten Bühnen Wien bekannt gegeben.****

Wie Intendant Rudi Klausnitzer sagte, sei die Idee zu "Wake Up!" vor fünf Jahren entstanden, als er, Klausnitzer, von Fendrich auf den Stoff und das Grundkonzept angesprochen worden sei. Es sei erfreulich, dass sich die neue, große Eigenproduktion der Vereinigten Bühnen Wien ganz wesentlich von Produktionen wie "Elisabeth", "Mozart!" oder "Tanz der Vampire" unterscheide.

Das Besondere an "Wake Up!" sieht Rainhard Fendrich darin, dass es eine Geschichte über die Pop-Branche ist, wie sie sich heute darstellt. Die Story erzählt von einem alternden Popstar, dessen Leben von Intrigen, Abhängigkeiten und Exzessen geprägt ist. Eine wesentliche Rolle spielt ein Manager, der sich an seinem Star rücksichtslos bereichern möchte. Dazu kommen eine junge Frau, die um jeden Preis eine Karriere als Sängerin anstrebt, Drogen und viele interessante Einblicke, wie es in der Show-Branche tatsächlich zugeht. "Damit das Musical nicht zu "Fendrich-lastig" wird, würde ich gerne die Rolle des Managers und nicht jene des Popstars spielen", unterstrich der Star des Austro-Pop. Für die Hauptrolle wäre für ihn Uwe Kröger die ideale Besetzung. Die mehr als 30 Lieder werden durchwegs in deutscher Sprache gesungen, das Spektrum reicht von klassischen Effekten über Balladen bis zu Pop- und Rock-Musik.

Harold Faltermeyer, der neben vielen aktuellen Hits auch Filmmusiken geschrieben hat - u.a. "Top Gun" oder "Running Man" - hat Fendrich anlässlich der Produktion "Blond" kennengelernt. Seither harmonieren die beiden Musiker und in vielen gemeinsamen Gesprächen wurde das Konzept erarbeitet.

Als Regisseur wurde Philippe Arlaud gewonnen, der unmittelbar nach Beendigung einer Tannhäuser-Produktion in Bayreuth zum Probebeginn nach Wien kommen wird. Für ihn sei diese Aufgabe auch deshalb besonders reizvoll, weil "in Opern zumeist gestorben werde, bei "Wake Up!" dagegen das Leben im Mittelpunkt stehe".

Der weitere Fahrplan: Derzeit beginnen erste Auditions, im Februar sollen die Hauptdarsteller feststehen.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) ull/rr

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ullmann
Tel.: 4000/81 081
e-mail: ull@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK