LH Pröll und LR Gabmann besuchten Ergee in Schrems

Große wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Bedeutung für Region

St.Pölten (NLK) - Als Unternehmen mit großer wirtschaftlicher Bedeutung für die Region, insbesondere für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen, bezeichnete Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute die Textilfirma Ergee in Schrems. Gemeinsam mit Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann stattete er dem Unternehmen, das an diesem Standort derzeit rund 270 Mitarbeiter beschäftigt, einen Besuch ab. "Dank der exzellenten Verhandlungen des Wirtschafts-Landesrates", so Pröll, "ist es gelungen, neue Perspektiven für dieses Unternehmen zu schaffen." Der Landeshauptmann zeigte sich auch davon überzeugt, dass weitere Infrastrukturmaßnahmen für zusätzlichen Schwung für das Unternehmen und für die Region sorgen werden, auch im Interesse einer zukunftsorientierten Arbeitnehmerpolitik. Diese neue Schubkraft für das Unternehmen werte außerdem den Standort auf und sorge für zusätzliche Kaufkraft in der Region, zeigte sich Pröll zuversichtlich über die weitere Entwicklung des Unternehmens.

Das Traditionsunternehmen wurde vor nunmehr 100 Jahren gegründet und hatte in den vergangenen Jahren auf Grund der Entwicklung auf dem Textilsektor große wirtschaftliche Probleme zu bewältigen. Ergee hat neben dem Konzernbetrieb in Schrems eine weitere Produktionsstätte in Tschechien sowie Tochterfirmen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und der Slowakei und beschäftigt europaweit rund 1.000 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK