LH Sausgruber: ARGE ALP-Preis 2002 mit 16.500 Euro dotiert

Preis für gelungene Beispiele neuer Technologien, Forschungsnetze und Zusammenarbeit im Alpenraum

Bregenz (VLK) - Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ARGE
ALP) schreibt einen "ARGE-ALP-PREIS 2002" aus. Laut
Landeshauptmann Herbert Sausgruber, der Vorarlberg in der
ARGE ALP vertritt, geht es dabei "um die Förderung neuer technologischer Anwendungen, die den Natur- und Umweltschutz
ebenso berücksichtigen wie die Bedürfnisse der Wirtschaft und
die Bewahrung der Identität." ****

Sausgruber: "Wer verantwortungsbewusst in die Zukunft
blickt, muss versuchen die notwendigen wirtschaftlichen Entwicklungen in Einklang mit dem Lebensraum und dem
kulturellen sowie sozialen Erbe zu gestalten". Darauf basiert
die Idee des ARGE-ALP-Preises. Dieser wird etwa für
innovative Ideen und Projekte verliehen, durch die neue
Technologien genutzt werden, um aktiv und nachhaltig einen Entwicklungsbeitrag für die Zukunft zu leisten. Sausgruber:
"Für den Alpenraum, der eine permanente Herausforderung für
seine Bewohner darstellt, ist dies besonders wichtig."

Konkret werden durch den ARGE-ALP-Preis Initiativen bzw. Aktivitäten auszeichnet, die
- zur Schaffung von Arbeitsplätzen bzw. Wertschöpfung in den Berggebieten beitragen;
- die kulturelle Identität einer Region / Gemeinde fördern;
- die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Sektoren,
Gemeinden, Regionen oder Kulturräumen fördern;
- die Ausbildung der Arbeitskräfte fördern mit dem Ziel, Beschäftigungsmöglichkeiten und Produktqualität zu
verbessern;
- besondere Leistungen im Rahmen des Landschafts- und
Umweltschutzes darstellen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner
der ARGE-ALP-Länder sowie Gemeinden, Schulen, Unternehmen, Verbände und andere Gruppen aus dem Gebiet der
Arbeitsgemeinschaft Alpenländer.

Einsendeschluss ist Donnerstag, 28. Februar 2002. Als Einreichadresse für Vorarlberger Teilnehmer und für nähere Informationen:

ARGE-ALP-Preis 2002
Vorarlberger Einreichungen
Büro für Zukunftsfragen
z. Hd. Karla Tschofen
Landhaus
A-6901 Bregenz
E-Mail: arge-alp-preis2002@vorarlberg.at
Telefon: 05574/511-20600

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Konferenz der Regierungschefs der ARGE ALP im Juni 2002 im Kanton St.
Gallen. Das Preisgeld beträgt 16.500 Euro.

Mitglieder der 1972 gegründeten Arbeitsgemeinschaft
Alpenländer sind die deutschen Bundesländer Bayern und Baden Württemberg, die Schweizer Kantone Graubünden, St. Gallen und Tessin, aus Italien die Autonomen Provinzen Trient, Südtirol
und die Region Lombardei sowie die österreichischen Länder
Tirol, Salzburg und Vorarlberg.
(pam/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Redaktion/Chef vom Dienst
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664 625 56 68 oder 625 56 67
email: presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL