Ungarisch- Slowakische Sonder-Briefmarke

Wien (OTS) - Anläßlich der Rekonstruktion und Wiedereröffnung der Donaubrücke zwischen dem ungarischen Esztergom und dem slowakischen Párkány wurde eine gemeinsame Briefmarke mit dem Motiv der verbindenden Brücke aufgelegt. Der Bogen besteht aus 12 Marken und ist eine echte Rarität nicht nur für Briefmarkenfreunde.

Sinkende Kriminalität gegenüber Ausländern

Allein in Budapest konnten die Übergriffe auf ausländische Touristen um mehr als acht Prozent gegenüber dem Jahr 2000 gesenkt werden. Möglich wurde dies durch weitere Unterstützung der Polizei aus einem Sonderfond, sodaß eine verstärkte Überwachung der touristischen Ballungszentren gewährleistet werden konnte. Insbesondere die Innenstadt, das Burgviertel und die Zitadelle sowie das Stadtwäldchen und die großen Bahnhöfe waren von diesen zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen betroffen.

Sollte dennoch etwas passieren, so ist das rund um die Uhr geöffnete Büro der Touristenpolizei am Vörösmarty Platz in der Budapester Innenstadt (im Tourinform Hauptbüro) erste Anlaufstelle. Die Beamten sprechen mehrere Sprachen und sind direkt und unbürokratisch bei Problemen behilflich.

Information:Tourinform & Police Inform. H-1051 Budapest, Vörösmarty tér.

Tel. 0036/1/438 8080, Fax 0036/1/356 1964 (Tourinform) bzw. 0036/1/235 4479, Fax 0036/1/235 4419 (Polizei), hungary@tourinform.hu

"Neuer" Stadtteil am Pester Donauufer

Im 13. Bezirk, am Pester Donauufer nördlich der Margaretenbrücke, lag bis vor einigen Jahren das Industriezentrum der Hauptstadt. Nun entsteht hier ein komplett neu gestaltetes Viertel mit Wohn- und Bürohäusern, einem modernen Kurhotel, einem Wassersportzentrum und einem Yachthafen. Die Kosten für die Umgestaltung und Modernisierung werden bei etwa 200 Mio. USD liegen.

Neue U-Bahnlinie für Budapest

Im kommenden Frühjahr sollen die Arbeiten für die Metro Linie 4 beginneb, die den Südwesten der Stadt mit dem Zentrum verbinden wird. Im Zusammenhang mit dem U-Bahn-Bau, der bis Ende 2003 abgeschlossen sein soll, werden auch die Bartók Béla Straße, der Móricz Zsigmond Ring und der Gellért Platz neu gestaltet.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15.
ungarn@ungarn-tourismus.at,
http://www.hungarytourism.hu
oder http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/OTS