Nowohradsky: 1,64 Millionen Schilling für NÖ Erwachsenenbildung

Bildung endet nicht nach dem Schulabschluss

St. Pölten (NÖI) - Maßnahmen zur Erwachsenenbildung werden in Niederösterreich weiter verstärkt. Mit 1,64 Millionen Schilling für das Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich und dem Verband der NÖ Volkshochschulen, hat die NÖ Landesregierung ein weiteres Zeichen in diese Richtung gesetzt. Es ist erfreulich, dass der Bereich Erwachsenenbildung zunehmend an Bedeutung gewinnt. Lebenslanges Lernen ist für den zukunftsorientierten Menschen eine Notwendigkeit geworden, die die VP NÖ mit allen Mitteln unterstützt, betont LAbg. Herbert Nowohradsky.****

Neben der Unterstützung von bereits bestehenden Erwachsenenbildungseinrichtungen wie den Volkshochschulen und dem Bildungs- und Heimatwerk, bietet die neu gegründete TecNetAcademy die Möglichkeit einer berufsbegleitenden IT-Ausbildung. Bildung ist ein wertvolles Gut, das nicht mit dem Schulabschluss endet, sondern uns das ganze Leben begleitet. In Niederösterreich werden im Bereich Bildung viele Impulse gesetzt, die notwendig sind, um unseren Weg zu einer Top-Ten-Region in Europa fortzusetzen, so Nowohradsky.

Mit den Top-Stipendien für das Studium in zukunftsweisenden Bereichen, den Ausbau der Fachhochschulen und vielen weiteren Anreizen zur Fortbildung ist Niederösterreich zum Top-Bildungsland geworden. Wir werden auch weiterhin unseren Weg einer offensiven Bildungspolitik fortsetzen, stellt Nowohradsky klar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 DW 140

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV