LH Klasnic zu Formel 1-Verhandlungen

Durchbruch bei den Verhandlungen um eine Verlängerung der Formel 1 am A 1-Ring im steirischen Spielberg: "Mit dem Grand Prix bis 2006 ist die Steiermark weiter das Sport-, Auto- und Tourismusland Nummer 1"

Graz (OTS) - "Schneller und besser als alle selbst in der Vorweihnachtszeit erwarten konnten, sind die Verhandlungen um fünf weitere Jahre Grand Prix in Österreich mit einer klaren Entscheidung und einem besonders positiven und langfristigen Ergebnis zum Abschluss gekommen", freute sich LH Waltraud Klasnic mit Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer und Sportlandesrat Dr. Gerhard Hirschmann über die guten Nachrichten aus der Formel 1-Zentrale von Bernie Ecclestone in London.

Schon 2002 wird - erstmalig - ein österreichischer Veranstalter den Sportevent Nummer 1 in Österreich organisieren. Das garantiert eine maximale Wertschöpfung in der Steiermark, weil sich viele zusätzliche wirtschaftliche Chancen für unser Land eröffnen, weitere starke regionalpolitische Impulse gegeben werden und so das Geld im Land bleibt. Die ganze Bandbreite an Marketing-Maßnahmen macht einen neuen Anstieg der Besucher- und Nächtigungszahlen im Mai möglich. Der gewünschte Fixtermin in der ersten Saisonhälfte im neuen Vertrag für 2002, 2003, 2004, 2005 und 2006 sichert die optimale Nutzung der Tourismuskapazitäten in der Region: Schon heuer kamen durch den neuen Termin 28,5 Prozent mehr ausländische Besucher im Mai in die Steiermark und die Nächtigungszahlen stiegen insgesamt im Vergleichszeitraum zum Vorjahr um 9,4 Prozent.

"Die Formel 1 am Österreich-GP in der Steiermark ist - nicht allein unter den Sport-Topereignissen - unser Schaufenster in die Welt und festigt und sichert das Image der Steiermark als dynamischer Standort, als ein Produktionszentrum gerade auf dem automotiven Sektor und als High-Tech-Schmiede im Bereich der Motorentwicklung", bekräftigte die steirische Landeschefin.

(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STM/OTS