Franz Antel kochte für "Licht ins Dunkel"

Wien (OTS) - Regie-Altmeister Franz Antel servierte am Donnerstag, dem 6. Dezember sein legendäres Szegediner Krautfleisch =

Franz Antel hat am Donnerstag, dem 6. Dezember zu
Gunsten der ORF-Aktion "Licht ins Dunkel" gekocht. Der Regie-Altmeister, bekannt durch seine zahlreichen Filme ("Der Bockerer"), servierte im Beisein von zahlreichen Prominenten sein legendäres Szegediner Krautfleisch sowie einen köstlichen Kaiserschmarrn. Begeistert und beeindruckt von den lukullischen Speisen zeigte sich nicht nur die niederösterreichische ORF-Intendantin Monika Lindner, sondern auch der Schauspieler Herbert Fux, der niederösterreichische Militärkommandant Johann Culik, Jenny Pippal und Willy Kralik. Im Anschluss wurden zahlreiche rare Weine aktueller Jahrgänge präsentiert, die dann anschliessend zur Versteigerung gelangten. Der Reinerlös der gestrigen Veranstaltung beträgt 150.000 Schilling / 10.901 Euro und kommt der Aktion "Licht ins Dunkel" zugute.

Kurt Bergmann, Leiter der Aktion "Licht ins Dunkel" zeigte sich erfreut über dieses Ergebnis und kündigte spontan an, sich nächstes Jahr zum "Mohnnudelkochen" zur Verfügung stellen zu wollen.

Rückfragen & Kontakt:

Marcus Engelhardt
Tel.: (01) 87878-15206

ORF - "Licht ins Dunkel"

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/GOK