Verkehrsbüro übernimmt City Club Vienna - BILD (web)

Per 1.1.2002 erweitert Österreichs größter Tourismuskonzern sein Angebot um den zweitgrößten Wiener Hotelbetrieb

Wien (OTS) - Österreichs größter Tourismuskonzern, die Österreichisches Verkehrsbüro AG erweitert sein Angebot und führt ab 1. Jänner 2002 den zweitgrößten Wiener Hotelbetrieb mit 458 Zimmern der gehobenen 4-Stern-plus-Kategorie. Im Betrieb inkludiert sind das Congress-Center mit einer Kapazität bis zu 2.000 Personen, die Eventpyramide für Veranstaltungen mit bis zu 4.000 Gästen, drei Restaurants und ein Wellness-Bereich. Die gesamte Anlage liegt vis à vis von Europas größtem Einkaufszentrum, der SCS.

"Die Übernahme der Betriebsführung des City Clubs Vienna bedeutet für das Österreichische Verkehrsbüro einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte", erklärt Rudolf Tucek, Vorstandsvorsitzender der Österreichisches Verkehrsbüro AG. Der City Club Vienna verbleibt im Besitz einer 100-Prozent-Tochter der SCS Holding AG. "Ein einzigartiges Objekt wie die Event- und Kongresspyramide bedingt einen starken Partner", sagt SCS-Vorstand Maurizio Totta. "Wir freuen uns, dass auch Österreichs bester Tourismusanbieter von diesem Standort begeistert ist." Der City Club Vienna ist erst heuer zu einem Kongress-Zentrum umgebaut worden.

"Mit dieser Maßnahme haben wir unser wichtiges Standbein als Österreichs größter Hotelier weiter wirkungsvoll gestärkt", betont Tucek. Die Austria Trend Hotels & Resorts verfügen nach der Übernahme über gesamt 27 Hotels mit 7.654 Betten. Das ergibt knapp 1,6 Millionen Bettennächte. "Wir erwarten uns mittelfristig durch diese Übernahme eine Steigerung des Verkehrsbüro-Hotelergebnisses (Pacht-und Managementbetriebe) um 12,5 Prozent", erklärt Tucek.

Die ausnehmend verkehrsgünstige Lage des Kongress- und Eventhotels der gehobenen Vier-Sterne Kategorie im Süden Wiens mit 30 Suiten und einem modernen Fitness- und Wellness-Bereich, das nahe, riesige Einkaufszentrum und nicht zuletzt die enormen Investitionen in den völlig neu errichteten Kongressbereich seien eine weitere Attraktivierung des umfangreichen Angebotes des Verkehrsbüro-Konzerns.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches Verkehrsbüro AG
Pressestelle, Mag. Claudia Werner
Dresdner Straße 81-85, A - 1200 Wien
Tel.: 01/58800-148
Fax: 01/58800-180
claudia.werner@verkehrsbuero.at
http://www.verkehrsbuero.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS