Schicker präsentiert "fahrgemeinschaften.at"

Bis 2010 könnten 10% der PendlerInnen fahrgemeinschaften.at nutzen

Wien, (OTS) Speziell an PendlerInnen aus dem Wiener Umland richtet sich die neueste Initiative des Wiener Stadtrates für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker - die Wiener Offensive für Fahrgemeinschaften "fahrgemeinschaften.at". Diese wurde von ihm am Donnerstag, den 6. Dezember gemeinsam mit allen Kooperationspartner im Media Tower vorgestellt.

"Gemeinsam fahren - kosten sparen!" lautet die Devise. Und gemeinsam fahren wird mit "fahrgemeinschaften.at" nun leicht gemacht:
Per Folder oder auf der Homepage www.fahrgemeinschaften.at/ werden Start- und Zielort, gewünschte Fahrzeiten und Kontaktmöglichkeiten eingetragen. Nach der Anmeldung wird dann automatisch eine Liste mit den idealen Fahrgemeinschafts-PartnerInnen zugesandt.

"Die simple Vermittlung von Fahrgemeinschaften ist aber zu wenig und "fahrgemeinschaften.at" bietet daher wesentlich mehr", betonte Schicker. Ihm ist es gelungen, zahlreiche Kooperationspartner für seine Offensive zu gewinnen. Die Länder Niederösterreich und Burgenland sind ebenso dabei, wie APCOA, ARBÖ, ÖAMTC, VOR, die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien und Fiat. Sie alle beteiligen sich mit tollen Angeboten speziell für Fahrgemeinschaften - von Gratisstellplätzen bis verbilligten Fahrtechniktrainings.

Derzeit pendeln täglich mehr als 200.000 PendlerInnen nach Wien. Rund doppelt so viele, wie noch vor 20 Jahren Schicker stellt sich diesen Herausforderungen und setzt sich ambitionierte Ziele: Bis 2010 könnten 10% der PendlerInnen fahrgemeinschaften.at nutzen, mehr als 36.000 Tonnen CO2 könnten dadurch eingespart werden - das ist auch ein Ziel des 1994 verabschiedeten Wiener KLIP. Und auch die PendlerInnen selbst sparen durch Fahrgemeinschaften eine ganze Menge an Geld und Nerven. Wieviel, das kann auf der Homepage www.fahrgemeinschaften.at/ nachgelesen werden. Und auch sonst finden sich dort alle Informationen zu Fahrgemeinschaften. (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
e-mail: hei@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK