Consulting-Staatspreis 2001 für "Large Hadron Collider"

Korrektur zu OTS 112 von heute

Wien (BMWA/OTS) - In der Meldung über die Verleihung des Consulting-Staatspreises 2001 ist im ersten Absatz der Vorname von NR-Abg. Kopf in falscher Schreibweise wiedergegeben und die Funktion des Wirtschaftsbund-Generalsekretärs weggelassen. Richtig hat es zu lauten: Abgeordneter zum Nationalrat und Wirtschaftsbund-Generalsekretät Karlheinz Kopf.

KORRIGIERTER ERSTER ABSATZ DER MELDUNG:

Wien (BMWA/OTS) - In Vertretung von Wirtschafts- und Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein hat heute der Abgeordnete zum Nationalrat und Wirtschaftsbund-Generalsekretär Karlheinz Kopf im Oktogon des Hauptgebäudes der Creditanstalt den Consulting-Staatspreis 2001 für exportfähige Ingenieurleistungen an das Ingenieurbüro Geoconsult ZT GmbH für das Projekt "Large Hadron Collider (LHC) für CERN verliehen. Am CERN, dem europäischen Zentrum für Nuklearforschung bei Genf, soll 2002 ein neuer Beschleuniger, der "Large Hadron Collider", in Betrieb genommen werden. Das ausgezeichnete Projekt umfasst die Planung eines der beiden für die LHC-Experimente erforderlichen Kavernenkomplexe.

Rückfragen & Kontakt:

E-Mail: presseabteilung@bmwa.gv.at

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Ingrid Nemec, Tel: (01) 71100-5108
Presseabteilung: Mag. Georg Pein, Tel: (01) 71100-5130

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA/MWA