Weihnachtszeit - Spendenzeit: 220 Millionen Schilling (16 Mio. Euro) für Missio Austria - BILD (web)

Vier von fünf ÖsterreicherInnen spenden rund 1300 Schilling (94,4 Euro) im Jahr. Missio Austria behauptet seine Stellung als die große weltkirchliche NGO (siehe Diagramm "Spenden-Hitliste") Wien (OTS) - Die Vorweihnachtszeit bedeutet viel Arbeit aber auch viel "Lohn" für die spendensammelnden Organisationen. Etwa 2000 gemeinnützige Organisationen bitten in Österreich um Unterstützung. Rund 6,8 Milliarden Schilling (494,2 Mio. Euro) wurden laut einer Umfrage des Linzer Instituts "Public Opinion" im Vorjahr gespendet: Vier von fünf Erwachsenen geben 1300 Schilling (94,4 Euro) pro Jahr für mildtätige Zwecke!

220 Millionen Schilling (16 Mio.Euro) haben die ÖsterreicherInnen im Jahr 2000 Missio Austria anvertraut. Damit konnte sich Missio weiterhin als die große weltkirchliche NGO für Entwicklung und Mission in Österreich behaupten (vgl. dazu beiliegendes Diagramm).

ÖKI-Fund Sieger 2001

Missio Austria ist "ÖKI-Fund Sieger 2001": Für die "Aktion Schutzengel" - eine Kampagne gegen Kindesmissbrauch im Sextourismus -wurde Missio mit dem Fundraising & Social Marketing Preis in Gold ausgezeichnet.

http://www.nonprofit.de/fma/oekifund2001.htm

"Aktion Schutzengel"

Missio sammelt bei der "Aktion Schutzengel" Mittel für Mädchen und Buben, die Opfer des Sextourismus geworden sind: In den unterstützten Projekten erhalten Kinder therapeutische Hilfe. Es sind Orte, an denen ihnen Achtung und Zuwendung entgegengebracht werden. Neben der medizinischen Betreuung kümmern sich Fachleute um Schulbesuch und um eine berufliche Ausbildung der Kinder.

http://www.missio.at/extra/schutzengel/

Missio ist in rund 140 Ländern für Weltkirche, Mission und Entwicklung tätig.

Missio unterstützt den Einsatz der Kirche im Süden für die Frohe Botschaft, für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung.

Missio lädt ein zu einem Lebensstil des Teilens und der Solidarität.

Missio unterstützt:

+ soziale und pastorale Projekte
+ Kinderprojekte und Berufsausbildung für Jugendliche
+ Gesundheitsprojekte
+ Frauenprojekte
+ Menschenrechtsprojekte
+ Projekte zum Schutz indigener Völker
+ die Ausbildung von Priesterstudenten, Ordensleuten und Katechisten.

Missio informiert in Österreich mit Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit:

+ über die Situation der Kirche in den Ländern des Südens
+ über Lebensbedingungen benachteiligter Menschen, Gruppen und indigener Völker in Lateinamerika, Afrika, Asien und Ozeanien

+ über Kultur, Geschichte und Gesellschaft in diesen Ländern und über internationale Zusammenhänge zwischen Nord und Süd.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Robert Gerstbach-Muck
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Missio Austria
1015 Wien, Seilerstätte 12
Tel.: 01/513 77 22-28 bzw. 0664-1253148; Fax: 01/513 77 37;
mailto: gerstbach@missio.at; http://www.missio.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/94,4