Bundesrat: SP-Thumpser wirft FP "Antislawismus" vor

Wien (SK) "Die FPÖ unternimmt alles, um den Beitritt der Tschechischen Republik zur EU zu verhindern", kritisierte SPÖ-Bundesrat Herbert Thumpser am Donnerstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Er reagierte damit auf die Rede von FP-Bundesrat Lindinger im Bundesrat. Der neue niederösterreichische Bundesrat hatte darin die tschechische Demokratie als "nicht EU-konform" bezeichnet und er wollte einmal mehr den Beitritt Tschechiens von der vorherigen Abschaffung der Benes-Dekrete abhängig machen. Als Hintergrund für die Freiheitlichen Angriffe gegen Tschechien vermutet Thumpser Antislawismus. ****

Thumpser fordert die FPÖ auf, dass sie "endlich ihre Vorurteile ablegen soll". Der niederösterreichische SPÖ-Bundesrat betonte abschließend: "Die Tschechische Republik ist für Niederösterreich ein guter und solider Nachbar. Wir haben eine gemeinsame Geschichte - und die Betonung liegt auf gemeinsam." (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK