AKNÖ-Präsident Staudinger: Tief erschüttert über Verlust Anton Benyas

Wien (AKNÖ) - "Anton Benya war einer der großen Männer der Zweiten Republik. Die Arbeiterschaft Österreichs verliert mit ihm einen konsequenten und unbeirrbaren Vertreter der Interessen der Arbeitnehmer. Er hat den Grundstein für die Sozialpartnerschaft gelegt, die Österreich zu Wohlstand und Ansehen gebracht hat", so der Präsident der AKNÖ Josef Staudinger.****

"Anton Benya hat seine Wurzeln nie vergessen. Wir werden uns mit aller Kraft bemühen, seine Arbeit im Sinne der Interessen und Rechte der Arbeitnehmer fortzusetzen", so Staudinger weiter.

Unsere Anteilnahme gilt Frau Benya und Familie.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 58883-1252OTS

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN/AKN