FCG-Neugebauer: Benya ein Symbol für Handschlagsqualität

Wien (OTS) - "Die gesamte Gewerkschaftsbewegung trauert um Anton Benya, der in mehrerer Hinsicht Vorbild war," sagte heute ÖGB-Vizepräsident und GÖD-Vorsitzender Fritz Neugebauer zum plötzlichen Tod des langjährigen ÖGB-Präsidenten.

Anton Benya war bekannt dafür, dass eine einmal gemachte Zusage auch gehalten hat, egal was immer passierte. In dieser Frage war er ein leuchtendes Vorbild für Gewerkschafter und Wirtschaftskammervertreter, vor allem aber für Politiker. Benya trug hohe Verantwortung auch im Staat und war als Nationalratspräsident Symbol dafür, das richtig funktionierende Sozialpartnerschaft zum Wohle aller gereicht.

Der langjährige Gewerkschaftsbundpräsident konnte noch aus eigener Erfahrung auf die Zeit zwischen den Weltkriegen zurückblicken und war deshalb ein Verfechter des einheitlichen, überparteilichen aber nicht unpolitischen Gewerkschaftsbundes österreichischer Prägung. Ihm war immer bewusst, dass die Mehrheit der Minderheit viel Raum zur Bewegung geben muss, soll ein gemeinsames Werk für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer entstehen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FCG im ÖGB
Tel.: 01/53444-254

BS Karl KLEIN

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG/OTS