Bosnischer Premierminister: "Kreativität, nicht Mut, ist die Voraussetzung für Investitionen in Bosnien-Herzegowina"

Zlatko Lagumdzija, Premier- und Außenminister von Bosnien-Herzegowina, hält Vortrag im Club Internationale Wirtschaft in der WKÖ

Wien (PWK889) - Der bosnische Premier- und Außenminister lädt vor allem österreichische Unternehmen ein, in Bosnien-Herzegowina zu investieren. Eine entscheidende Belebung des Produktionssektors -derzeit erreicht die Industrieproduktion knapp 25% des Vorkriegsniveaus - hängt wesentlich von ausländischen Direktinvestitionen ab. Die Bedingungen für Investitionen seien gut, ist Zlatko Lagumdzija überzeugt. "Die Regierung als Gesetzgeber ist westlich orientiert, die politische Lage sehr stabil und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie Bankgarantien oder das Steuersystem wurden entscheidend verbessert. Dieser Weg werde fortgesetzt, denn Nationalismus kann keine Löhne bezahlen", betonte der bosnische Premierminister. Beim Club Internationale Wirtschaft, nach Gesprächen mit WKÖ-Präsident Leitl in der Wirtschaftskammer Österreich.

Bosnien-Herzegowina habe nach der Steuerreform die niedrigsten Steuern in der Region und sei aufgrund des geringen Lohnniveaus überaus interessant für Unternehmen. Große Möglichkeiten hätten internationale Unternehmen auch durch den Aufbau von Netzwerken, da sehr viele Bosnier in Westeuropa bereit seien, für ausländische Unternehmen in ihrem Heimatland zu arbeiten.

In der anschließenden Diskussion mit Unternehmervertretern schilderte Lagumdzija die großen Fortschritte des Landes in den vergangenen Jahren bei der Wiederherstellung des Straßennetzes, dem Brücken- und Wohnbau sowie der Elektrizitätswirtschaft. Die internationale Gemeinschaft finanzierte derartige Projekte mit fast 6 Mrd. US-Dollar. "Die Rahmenbedingungen für Investitionen stimmen und wir freuen uns auf die Investoren", schloss der Premierminister. (GT)

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Güterbeförderung
Mag. Rudolf Bauer
Tel.: (01) 50105-9616363Wirtschaftskammer Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK