Goldene Zigarre für Hotel Sacher

Das weltbekannte Hotel Sacher in Wien erhielt am 5. Dezember die Goldene Zigarre - ANNA SACHER Zigarre ab 10. Dezember neu in Österreich

Wien (OTS) - Austria Tabak zeichnete gemeinsam mit dem "fallstaff"-Magazin am 5. Dezember 2001 das weltbekannte Hotel Sacher in Wien mit der "Goldenen Zigarre" aus.

Diese Auszeichnung wird für die besondere Pflege um die Zigarrenkultur, die Küchenkreativität sowie das Weinangebot vergeben. Das Hotel Sacher in Wien, so Austria Tabak-Generaldirektor Heinz Schiendl, erfülle diese Kriterien in vorbildlicher Weise. Und Schiendl weiter: "In dieser Wiener Institution ist die Zigarrenpflege genauso perfekt wie der Stil des Hauses."

Die "Goldene Zigarre" wurde bisher vierzehn Mal an Top-Gastronomie-betriebe vergeben. Unter den Preisträgern befinden sich Spitzenrestaurants wie das "Steirereck", der "Altwienerhof" oder das Haubenrestaurant Kohnhauser "Spitzwirt" in der Steiermark.

Anlässlich der Verleihung der "Goldenen Zigarre" kündigte Tabakgeneral Schiendl auch die Neueinführung einer ANNA SACHER Zigarre für den 10. Dezember 2001 an. Die Zigarre im Double Corona-Format wird als Longfiller in Mexiko handgefertigt und einzeln in edle Holzkist'chen verpackt. Der Detailverkaufspreis je Stück beträgt 200,- ATS (14,53 Euro).

Insgesamt kann der Zigarrenliebhaber in Österreich aus 333 verschiedenen Marken wählen. Davon werden 71 im steirischen Fürstenfeld hergestellt und 262 importiert.

Der Absatz an Zigarren betrug in Österreich im Vorjahr 52,5 Millionen Stück. Im Vergleich zum Jahr davor war dies eine Steigerung von 11,7 Prozent. Der Trend zur Zigarre sollte sich im laufenden Jahr positiv fortsetzen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Hubert Greier,
Austria Tabak/Presse,
Tel.: (01) 313 42/1411,
Fax: (01) 313 42/1636

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATW/OTS